32 Fälle von Majestätsbeleidigung untersucht

Zu den 32 Fällen gehört auch die Angelegenheit um Jakrapob Penkair, sowie mehrere Fälle von schädlichen Posts auf Webseiten und in Foren.

Im Fall Jakrapob verkürzten die Ermittler die Liste der Zeugen von 18 auf 10, um die Ermittlungen zu beschleunigen. Weiter wurde gesagt, das die 8 gestrichenen Zeugen für eine Vernehmung nicht mehr verfügbar wären. (tn)