Reissaatgut-Produktion in Asien wird ausgebaut

Bis zum Jahr 2017 solle so das derzeitige Produktionsvolumen verachtfacht werden, teilte Bayer CropScience mit. Mit der Entwicklung von neuen Hochertrags-Reissorten wolle das Unternehmen dazu beitragen, eine “zweite Grüne Revolution” in Asien zu ermöglichen.

“Darüber hinaus wollen wir unsere Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Asien weiter intensivieren und eine Reihe von neuen Reissorten mit verbesserten Pflanzeneigenschaften auf den Markt bringen”, sagte CropScience-Vorstandsvorsitzender Friedrich Berschauer bei der Eröffnung eines neuen Reis-Entwicklungszentrums des Unternehmens in Suphanburi. Die Einführung erster kommerzieller Saatgutsorten in Thailand ist im Jahr 2011 geplant.

Das neue Entwicklungszentrum liegt im Herzen des nördlich von Bangkok gelegenen Reisanbaugebietes Suphanburi und soll die Reis-Aktivitäten des Unternehmens in der Region Asien-Pazifik ergänzen. Im Juni hatte Bayer CropScience bereits ein Reis-Forschungslabor in Singapur eröffnet. Faz.net