Vier betrunkene Touristen greifen zwei Thais an.

Vier betrunkene Touristen greifen zwei Thais an

Chiang Mai. Am 9. November wurde der 29-jährige Herr Lertnatee Sriwichai, der einen Obstladen im Sompet Markt in Sri Phum besitzt gegen 5 Uhr am frühen Morgen durch laute Geräusche in seinem Laden geweckt. Als er nach der Ursache sehen wollte, entdeckte er vier betrunkene Touristen, die in seinen Laden eingebrochen waren und auf den Tischen tanzten.

Er schrie die Ausländer an und jagte sie aus seinem Laden. Dann folgte er ihnen um zu sehen, in welcher Unterkunft sie wohnen. Schließlich wollte er den Vorfall der Polizei melden.

Die vier Männer bemerkten ihren Verfolger, drehten um und gingen nun auf den 29-jährigen Ladenbesitzer los. Als sie ihn erreicht hatten schlugen sie sofort auf ihn ein.

Während des Angriffs kam der 52-jährige Prapat Phuekngam vorbei, der sich zu dieser Zeit auf einem Spaziergang befand. Er eilte seinem Landsmann zur Hilfe und wurde ebenfalls von den vier Ausländern verprügelt.

Die vier Touristen ließen erst von den beiden Männern ab, nachdem ihnen weitere Passanten zu Hilfe eilten. Sie machten sich anschließend schnellstes auf den Nachhauseweg.

Nachdem der Vorfall bei der Polizei gemeldet wurde, konnten die Beamten die vier Männer ausfindig machen und verhaften. Sie wurden als der 22-jährige Schwede Nicolas Lidstrom, der 24-jährige Andrew Nicolas Johnson aus Kanada und zwei 18-jährige Holländer, Peter Julien und Gareth Estrol identifiziert.

Alle vier wohnten in einem Mehrfamilienhaus in der Ratchavithi Straße in der Nähe des Früchteladens. Die vier Männer warten nun auf ihre Anklage.

 

Ein Kommentar zu “Vier betrunkene Touristen greifen zwei Thais an

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.