Drogensüchtiger ermordet auf Phuket seine 74-jährige Großmutter

Drogensüchtiger ermordet auf Phuket seine 74-jährige Großmutter

Pattaya. Am Donnerstag konnte die Polizei nach einer heftigen Auseinandersetzung einen Drogensüchtigen Mann verhaften, der im Drogenrausch seine Großmutter ermordet haben soll.

Die Verhaftung erfolgte nach dem Tod der 74-jährigen Frau Jintana Chairab, der Großmutter des Verdächtigen. Ihr drogensüchtiger Enkel hatte sie in ihrem Haus in Kathu angegriffen und sie immer wieder mit dem Kopf auf den Fußboden gehämmert, berichten Augenzeugen aus der Nachbarschaft.

Der Leiter der Polizeistation in Thung Thong, Oberst Chawalit Petchsripia sagte, dass die Polizei gegen 3. Uhr einen Bericht über den Vorfall erhielt. Zu diesem Zeitpunkt war die schwerverletzte Frau Jintana bereits auf dem Weg in das Vachira Phuket Hospital. Sie wurde ein paar Stunden später, gegen 7.45 Uhr für Tod erklärt.

Später hatten die Beamten bereits einen Haftbefehl gegen den Neffen Narupon vorliegen. Sie machten sich auf den Weg und fanden den Mann am Nachmittag in seiner Wohnung in Rassada.

„Herr Narupon ließ nicht mit sich reden und bedrohte die Beamten mit einem Messer“, berichtet Oberst Chawalit der lokalen Presse. „Selbst nachdem wir ihn entwaffnen und das Messer abnehmen konnten, leistete er weiter heftigen Wiederstand gegen die Beamten und schlug auf sie ein. Es dauerte gut zehn Minuten, bevor ihn die Beamten überwältigen und ruhigstellen konnten“, berichtet er weiter.

Narupon akzeptierte die Anklage und erklärte den Beamten nur, dass er während der Tat unter dem Einfluss von Drogen (YaBa) gestanden habe.

Die Polizei hat bereits Anklage wegen Mord und wegen tragen einer Waffe in der Öffentlichkeit gegen Narupon erhoben. Da der Verdächtige bei seiner Verhaftung keine Drogen bei sich hatte, konnten die Beamten auch keine Drogenbedingte Anklage gegen den Mann machen.