Einheimische und Touristen säubern den Strand von Ao Nang

Einheimische und Touristen säubern den Strand von Ao Nang

Krabi. Nach schweren Regenfällen und einer starken Brandung war der Strand in Ao Nang auf einer Länge von zwei Kilometern mit Müll übersät. Öffentliche Beamte begannen am Mittwochmorgen mit einer Säuberungsaktion damit, dem Müll vom Strand zu räumen.

Bei ihrer Aktion wurden die Beamten von privaten Unternehmen unterstützt, die ebenfalls ihre Mitarbeiter gebeten hatten, bei der Säuberungsaktion am Strand von Ao Nang zu helfen. Schon nach kurzer Zeit tauchten Touristen am Strand auf, die sich kurzerhand dazu entschlossen, den Beamten und den freiwilligen Helfern ebenfalls zur Hand zu gehen.

Ao Nang

Ao Nang

Der ansonsten fast weiße Strand, einer der Hauptattraktionen von Krabi war braun und schwarz und mit zahlreichem Kunststoff und sonstigem Müll verdreckt. Von Strand konnte hier nicht mehr die Rede sein.

„Wir schätzen und bedanken uns bei den Touristen, die heute hier waren und uns bei unserer Arbeit so zahlreich unterstützt haben“, sagte Landrat Suriyun Damrongkul. „Der angeschwemmte Kunststoff und der Müll sind nicht nur ein großes Problem für uns sondern vor allem auch für den Tourismus in Krabi“, fügte er hinzu.

Obwohl dutzende von öffentlichen und freiwilligen Helfern vor Ort waren, wird die Säuberungsaktion am Strand von Ao Nang noch einige Tage in Anspruch nehmen.