Bangkoker katholische Gemeinde “St. Marien” in Nöten

St. Louis Kapelle

St. Louis Kapelle

hmh. Bangkok. An Rande der letzten Gottesdienste verkündete Pfarrer Jörg Dunsbach von der katholischen Gemeinde St. Marien den Besuchern keine frohe Botschaft. Dunsbach ist in Sorge, daß seine Gemeinde, deren Gottesdienste normalerweise in der St. Louis Kapelle in Bangkok gehalten werden, über kurz oder lang vor dem Aus stünde. Grund: die deutsche Bischofskonferenz will der katholischen deutschen Auslandsseelsorge (KAS) und damit auch der Gemeinde in Bangkok, die Mittel erheblich kürzen.

Und das in in einer Zeit, in der die beiden deutschen Staatskirchen jedes Jahr neue Rekorde beim Kirchensteueraufkommen melden und Kirchenunternehmen sich als Teil der Asylindustrie gelinde gesagt goldene Nasen verdienen. Ab 2018 sollen die Mittel binnen zweier Jahre um 50 Prozent gekürzt werden. “Das ist keine Kürzung mehr, das ist eine De Facto-Enthauptung.” schrieb Dunsbach in einem Rundbrief an die Gemeindemitglieder, der dem TIP vorliegt.

Derweil haben die Seelsorger der Region Indien, Asien und Australien bereits auf dieses Vorhaben der Deutschen Bischöfe schriftlich reagiert (siehe >hier).

Zudem zählt Dunsbach, der auch für die deutschsprachigen katholischen Gottesdienste in anderen Städten — etwa Pattaya und Chiang Mai –, sowie in Kambodscha, Laos und Birma zuständig ist, auf die Unterstützung der Gemeindemitglieder: “Bitte machen Sie positiv deutlich, wie wichtig Ihnen Auslandsseelsorge im Allgemeinen und unsere Gemeinde im Speziellen ist.” schrieb er im Rundbrief.

Seit Jahren sind Veranstaltungen der Gemeinde St. Marien — wie auch viele Veranstaltungen der Deutschsprachigen Protestantischen Gemeinde Bangkok — ein Treffpunkt für Deutsche, Schweizer und Österreicher sowie andere deutschsprachige Auslander, einschließlich deutschsprachiger Thais, in Thailand. Diese Bedeutung wurde und wird auch immer wieder seitens der Botschafter Deutschlands, der Schweiz und Österreichs in Thailand betont.

Für Appelle an die zuständigen Bischöfe steht auf der Webseite der Gemeinde St. Marien ein Text, den man als Vorlage verwenden oder aber auch sinngemäß selber verfassen kann.

Von Kürzungen wären auch die Mitarbeiter des Katholischen Auslandssekretariates in Bonn betroffen, für Dunsbach “ein unverzichtbares Team für die weltweite Koordination der Auslandsgemeinden.”

Quelle: Rundbrief der katholischen Gemeinde St. Marien in Bangkok; Originaltext hier.