Polizeichef wegen Entführung und Mord gesucht

Polizeichef wegen Entführung und Mord gesucht

Ratchaburi. Am Dienstagnachmittag hat das Kriminalgericht einen Haftbefehl gegen den Polizeichef der Polizeistation Banpong in der Provinz Ratchaburi erlassen. Der Kommandant der Polizeiwache Banpong soll die Entführung und Ermordung einer Frau aus Bangkok organisiert haben.

Kommandeur Amnuay Pongsawa, der Banpong Polizeistation in der Provinz Ratchaburi wird für das Verschwinden und den möglichen Mord an der 28-jährigen Suphaksorn Pontaisong im vergangenen Monat gesucht. Der Nationale Polizeichef Chakthip Chaijinda hat sich am Dienstag bereits zu Wort gemeldet und betont, dass er Amnuay Pongsawa vor Gericht bringen wird.

“Egal wer an diesem Verbrechen beteiligt war, er wird von uns verfolgt. Selbst wenn dabei Personen sind, die einen Rang haben, der höher als der eines Oberst bei der Polizei ist. Wir werden sie trotzdem verfolgen und suchen“, betonte General Chakthip am Dienstagmorgen, noch bevor Amnuay als möglicher Täter identifiziert worden war. “Ich habe bereits Informationen über diesen Fall erhalten. Schließlich bin ich der Nationale Chef der Polizei. Wenn nicht ich, wer sonst sollte alle Informationen über diesen heiklen Fall erhalten“, sagte er weiter.

Kommandeur Amnuay und sechs weitere zivile Verdächtige, fünf Männer und eine Frau, werden wegen vorsätzlichen Mordes, Entführungen und Verstecken einer weiblichen Leiche gesucht.

Suphaksorns Familie hatte die in Sa Kaeo geborene Frau bereits am 15.Dezember als vermisst gemeldet, nachdem sie zwei Tage nichts mehr von ihr gehört hatten. Laut einer Polizei Quelle soll Frau Suphaksorn eine romantische Beziehung mit der gleichen Frau gehabt haben, vonder sich auch der Oberst der Polizei angezogen fühlte.

Laut einem Polizeibericht der Polizei von Nong Khang Phlu, der von der Zeitung Khaosod eingesehen wurde, sollen drei Männer in einem Auto Frau Suphaksorn in der Nacht des 13. Dezember in der Nähe der Soi Petchkasem 116 abgefangen haben. Frau Suphaksorn war mit ihrem Motorrad unterwegs, als sie von drei Männern gestoppt und gewaltsam in ein Auto gezerrt wurde. Anschließend verschwanden die drei Männer zusammen mit der Frau in ihrem PKW.

Allerdings war die lokale Polizei gegenüber der Presse sehr zurückhaltend und wollte im Moment zumindest noch keine weiteren Informationen bekannt geben.

“Ich kann ihnen im Moment keine weiteren Einzelheiten bekannt geben“, sagte der Chef der Nong Khang Phlu Polizeistation, Herr Thanasit Pansri am Dienstag am Telefon.

General Chaktthip erklärte ebenfalls am Dienstag, dass sich der 47 Jahre alte Amnuay nicht bei der Polizei bzw. seinen Kollegen gemeldet hatte, um sich freiwillig zu stellen.

 

  • Quelle: Khaosod