Internet Gemeinde auf der Suche nach einem US Lehrer und bekannten Vergewaltiger

Internet Gemeinde auf der Suche nach einem US Lehrer und bekannten Vergewaltiger

Rayong. Die Schwester eines thailändischen Mädchens macht sich große Sorgen und hat einen dringenden Appell in den sozialen Netzwerken veröffentlicht, nachdem ihre Schwester bereits seit zwei Wochen spurlos verschwunden ist und vermutlich das Opfer eines angeblichen US Lehrer wurde.

Das vermisste Mädchen Nittaya Polseepim – oder Neung – wurde ihrer Meinung nach das Opfer eines Amerikaners, der sich unter dem Namen Tyler Smith im Internet als US Lehrer in Rayong ausgegeben hatte. Angeblich gibt er in Rayong in einer Schule Unterricht als englischer Sprachlehrer.

Nachdem sich ihre Schwester bereits seit zwei Wochen nicht mehr wie sonst üblich regelmäßig bei ihrer gemeldet hatte, machte sich die Schwester auf die Suche nach dem angeblichen US Lehrer Tyler Smith.

Bei ihren Recherchen entdeckte sie, dass der angebliche Lehrer nicht Tylor Smith sondern in Wirklichkeit ein Mann namens Jackson Hall ist.

Bei ihren privaten Ermittlungen fand sie weiter heraus, dass Hall bereits im Jahr 2015 wegen Vergewaltigung und Sodomie in den USA angeklagt wurde. Wie die Cullmann Times in den USA berichtet, war Hall bei seiner Verhaftung durch die Beamten in den Staaten bewaffnet.

Laut den weiteren Berichten der Cullmann Times hat Hall, der ursprünglich aus Alabama stammt, eine lange Kriminalgeschichte, die von Autodiebstahl über körperliche Angriffe bis hin zu Kindesmissbrauch reicht.

Die besorgte Schwester Jamjit erklärte auf der Facebook Seite „Teaching Jobs in Thailand“, dass sie zusammen mit ihrer Familie auch die US-Botschaft in Bangkok kontaktiert habe. Dort habe man ihr erklärt, dass Hall einen gefälschten Pass benutzt und sein Visum für das Königreich schon lange abgelaufen ist. Er soll sich bereits über einen längeren Zeitraum mit „Overstay“ in Thailand aufhalten.

Die Familie hat sich ebenfalls an die thailändische Polizei mit der Bitte um Hilfe auf der Suche nach der vermissten Nittaya Polseepim gewandt. Dort hatten ihr die Beamten nur erklärt, dass es nicht einfach sein wird, ihre Schwester zu finden.

„Wir wissen nicht mehr, was wir noch tun können“, schreibt die verzweifelte Schwester auf Facebook in ihrem Kommentar. „Sie ist nicht das erste Mal für einen längeren Zeitraum von zu Hause weg“, berichtet sie weiter. „Aber sie hat sich bisher immer regelmäßig bei uns gemeldet. Jetzt ist sie allerdings bereits seit zwei Wochen spurlos verschwunden und hat sich noch nicht einmal bei uns gemeldet“.

Frau Jamjit appellierte an die ausländische Unterrichtsgemeinschaft, die Geschichte zu teilen und ihr zu helfen, eine Spur von ihrer Schwester zu finden.

“Sie fehlt uns sehr und seit dem wir wissen, dass ihr angeblicher Lehrer ein bekannter und gesuchter Vergewaltiger ist, sind wir natürlich alle sehr besorgt”, sagte sie auf Facebook in einem Beitrag und in den nachfolgenden Kommentaren.

Dazu veröffentlichte sie aktuelle Bilder von ihrer Schwester und von dem Mann, der Jackson Hall sein soll.

Internet Gemeinde auf der Suche nach einem US Lehrer und bekannten Vergewaltiger

Internet Gemeinde auf der Suche nach einem US Lehrer und bekannten Vergewaltiger

Einige der Kommentare deuteten an, dass der Mann vermutlich die Seite „Teaching Jobs in Thailand“ nur dazu genutzt habe, um das Vertrauen ihrer Schwester zu gewinnen. In Wirklichkeit habe er nie vorgehabt, Englisch Unterricht zu geben sondern habe die Seite nur dazu genutzt, um junge Mädchen kennenzulernen.

Andere Nutzer erklärten, dass es schändlich sei, dass die Schule in Rayong, für die der Mann angeblich tätig war, sich vorher nicht genau über die Hintergründe des Mannes informiert habe.

Auf Anfrage von Thaivisa war die thailändische Polizei bisher nicht bereit, irgendwelche Informationen über den Fall weiterzugeben. Alle Anfragen von Thaivisa an die Behörden wurden bisher abgelehnt und nicht beantwortet.

 

  • Quelle: Thai Visa