Ein ungewöhnliches zweiköpfiges Kalb sorgt in Krabi für Lottogewinne

Ein ungewöhnliches zweiköpfiges Kalb sorgt in Krabi für Lottogewinne

Krabi. Im Lotto verrückten Thailand ist innerhalb von wenigen Tagen ein vor kurzem geborenes zweiköpfiges Kalb zu einer Berühmtheit unter den Lottospielern geworden. Die Besitzerin des ungewöhnlichen Tiers hatte in den Medien erklärt, dass ihr das Tier bereits drei Mal Glück im Lotto gebracht habe. Laut ihren Behauptungen, habe sie alleine in der Zeit, in der das Tier noch im Uterus der Mutter war, schon dreimal im Lotto gewonnen.

Die beiden ungewöhnlichen miteinander verbundenen Zwillingskälber wurden mit zwei Köpfen, sechs Beinen und zwei Schwänzen im Haus der 47 Jahre alten Frau Samrong, im Bezirk Klong Thom in Krabi geboren.

Frau Samrong sagte gegenüber der lokalen Presse, dass sie in der Zeit, in der sich die beiden Zwillingskälber noch im Leib der Mutter befanden, Lotto gespielt habe. Dabei habe sie schon dreimal gewonnen. Wie hoch ihr Einsatz und ihre Gewinne waren, konnte oder wollte die Frau jedoch nicht sagen.

Nachdem sich die Nachricht in den sozialen Netzwerken wie ein Lauffeuer verbreitete, wollten zahlreiche Lottospieler Bilder der Zwillings Kälber sehen und daraus ihre eigenen Glückszahlen für das Lotto wählen.

Ein ungewöhnliches zweiköpfiges Kalb sorgt in Krabi für Lottogewinne

Ein ungewöhnliches zweiköpfiges Kalb sorgt in Krabi für Lottogewinne

Frau Samrong reagierte auf die Bitten der zahlreichen Nutzer und hat die beiden Kälber daraufhin auf einer Art Altar inmitten von Blumen, Kerzen und Weihrauch aufbewahrt und fotografiert. Anschließend veröffentlichte sie die Bilder auf der in Thailand beliebten Chat Plattform Sanook. com. Viele Nutzer im Internet gaben an, dass sie für die Tiere und ihr Glück im Lotto beten und gar nicht die nächste Runde der Ziehung der Lottozahlen abwarten können.

Frau Samrong erklärte in der Zwischenzeit, dass sie plant, die Tiere mit Formalin zu behandeln und sie dann in einem Glaskasten, in dem sie von allen vier Seiten bestaunt werden können, aufbewahren will. Später möchte sie die Tiere dann an den in der Nähe gelegenen Tempel Tru Toey übergeben. Hier sollen die Tiere dann auch den anderen Lottospielern und den Mönchen Glück bringen.

 

  • Quelle: Phuket Gazette