Nationalpark Chef von Ko Phi Phi lässt seine eigenen Mitarbeiter verhaften

Nationalpark Chef von Ko Phi Phi lässt seine eigenen Mitarbeiter verhaften

Ko Phi Phi. Polizeibeamte der Polizeistation Ao Nang gaben gegenüber der lokalen Phuket Gazette zu, dass Herr Teerayuth Boonlert, der Chef des Hutes Noppharat Thara – Mu Ko Phi Phi Nationalpark sie gebeten hat, seine eigenen Mitarbeiter wegen dem Verkauf von gebrauchten Insel Tour Tickets an ahnungslose Touristen zu verhaften.

Polizei Leutnant Songphon Boonchai informierte die Reporter der Phuket Gazette gegen 11 Uhr über die aktuelle Entwicklung.

“Der Chef der Hutes Noppharat Thara – Mu Ko Phi Phi Nationalpark-Schutz-Einheit, Herr Teerayuth Boonlert, hat sich auf der Polizeisation in Ao Nang gemeldet und uns beauftragt, Herrn Chainarong Patan wegen des Betrugs von Touristen anzuklagen, ihn zu verfolgen und zu verhaften“, sagte Polizei Leutnant Songphon gegenüber den Reportern der Phuket Gazette.

Leutnant Songphon fügte hinzu, dass er zusätzlich zu der Anzeige von Herrn Teerayuth auch den Bericht eines Tour Boot Kapitän vorliegen hat. Demnach soll der Verdächtige Herr Chainarong mindestens vier Tickets im Wert von jeweils 1.600 Baht für eine Vier-Insel-Tour an ahnungslose Touristen verkauft haben.

„Die Tickets waren bereits gebraucht und wurden von anderen Touristen für eine Tour nach Ko Kai, Ko Poda, Ko Rab und Talawaek genutzt. Trotzdem hat Herr Chainarong diese benutzten und damit ungültigen Tickets noch einmal weiter an ahnungslose Touristen für jeweils 1.600 Baht verkauft.

Ob die Polizei auf die Forderung des National Park Chefs Herrn Teerayuth Boonlert eingegangen sind, und den Mitarbeiter tatsächlich verhaftet haben, geht aus den aktuellen Bericht der Phuket Gazette jedoch nicht hervor.

 

  • Quelle: Phuket Gazette