St. Louis Kapelle

Katholische Gemeinde St. Marien ab Juni wieder in der St. Louis Kapelle

St. Louis Kapelle

St. Louis Kapelle

hmh. Bangkok. Am kommenden Sonntag, 28. Mai 2017  (Christi Himmelfahrt) feiert die deutschsprachige Katholische Gemeinde St. Marien in Bangkok ab 10.30 Uhr zum letzen Mal ihren Gottesdienst in der Kapelle des Kamillianer (“Camillian”) Krankenhauses in der Soi Thong Lo. Acht Monate lang war die traditionelle Heimstätte, die Kapelle auf dem Gelände des St. Louis Krankenhauses in Sathon wegen Renovierung geschlossen, nun strahlt sie im neuen Glanz, im Innenraum heller als jemals zuvor.

In der Zwischenzeit war es für die Gemeinde ein Glücksfall, daß der geistliche Leiter des Kamillianer-Krankenhauses, Don Giovanni, die dortige Kapelle kostenlos zur Verfügung stellte. Eine Sonderkollekte des letzten Gottesdienstes wird deshalb für die Thailändische St. Camillus-Stiftung bestimmt sein, wie Pfarrer Jörg Dunsbach mitteilte.

Der nächste Gottesdienst, der letzte in der Kamillianer Kapelle, ist ferner dem Andenken von Siegfried Thom gewidmet, dem langjährigen Organisten der Gemeinde, der vor genau einem Jahr überraschend starb. Herr Patrick, Herr Morrokot und Raphael Ayrle werden den Erinnerungsgottesdienst musikalisch gestalten.

Ab dem 4. Juni trifft sich die Gemeinde dann wieder wie schon seit Jahrzehnten um 10.30 Uhr in der Kapelle des St. Louis Krankenhauses. Für Neulinge, die vielleicht einmal “schnuppern” wollen: Die meisten Mitglieder treffen sich schon zwanglos etwas vor dem offiziellen Beginn bei Kaffee, Tee und anderen Getränken auf dem Platz vor dem Eingang der Kapelle. Auch nach dem Gottesdienst findet in dieser zwanglosen Atmosphäre meistens noch ein Meinungsaustausch statt, der eine oder andere verabschiedet sich danach nicht selten zum gemeinsamen Mittagessen mit Freunden oder Bekannten. Eine gute Gelegenheit für deutschsprachige Neu-Bangkoker jeder Konfession (willkommen ist hier grundsätzlich jedermann), um Kontakte zu knüpfen.

Die St. Louis Kapelle befindet sich direkt neben dem Gelände des St. Louis Krankenhauses. Der Durchgang liegt etwas versteckt am äußersten rechten Rand des Geländes vor der Einfahrt zum Parkhaus, das Gottesdienstbesucher kostenlos benutzen können. Wer zu Fuß kommt, kann von der Hochhahnstation Surasak aus eine Abkürzung über den Parkplatz der neben dem St. Louis Krankenhaus liegenden “St. Louis Catholic Church” nehmen, die nicht mit der Kapelle identisch ist. Die kleine, äußerlich unscheinbare St.Louis Kapelle befindet sich von der Straße aus gesehen hinter der deutlich sichtbaren Kirche, auf der linken Seite.