Autowaschanlage verkauft angeblich einen teuren Kunden BMW Z4

Autowaschanlage verkauft angeblich einen teuren Kunden BMW Z4

Bangkok. Eine Frau namens Thippaporn hat in den sozialen Netzwerk einen Aufruf an die Nutzer im Internet gestartet und sie darin gebeten, ihr auf der Suche nach ihrem teuren BMW Z4 zu helfen. Angeblich wurde ihr Fahrzeug von den Mitarbeitern einer Autowaschanlage in der Klong 4 hinter ihrem Rücken verkauft.

Frau Thippaporn schreibt in ihrem Aufruf auf der Suche nach ihrem BMW Z4, dass sie ihr Schmuckstück nicht zum ersten Mal in die Autowaschanlage in der Klong 4 Straße gebracht habe. Sie sei bisher mit der Wäsche immer sehr zufrieden gewesen und manchmal hätten ihr die Angestellten der Waschanlage ihren Wagen nach der Reinigung sogar nach Hause gebracht.

Beim letzten Mal, als sie ihren BMW Z4 sah, habe sie eine Frau, die gerade Dienst in der Waschanlage hatte gefragt, ob sie ihren Wagen 1 oder 2 Tage für Werbezwecke für die Waschanlage benutzen dürften. Dafür würden sie ihren BMW Z4 besonders herausputzen und auf Hochglanz bringen. Der Wagen würde dann für Fotos genutzt, um damit für die Qualität der Waschanlage zu werben und das Geschäft zu fördern.

Frau Thippaporn war begeistert von der Idee und hatte nichts dagegen, schreibt sie weiter. Da sie ihr Auto schon mehrfach in die Waschanlage gebracht hatte, habe sie keine Bedenken gehabt, schreibt sie auf der Suche nach ihrem schwarzen BMW Z4. Allerdings war dass das letzte Mal, dass sie ihr Auto sah.

Als ihr Auto am nächsten Tag noch nicht zurück war, machte sie sich zunächst noch keine Sorgen um ihr Lieblingsstück. Als jedoch nach zahlreichen Ausreden ihr Auto auch am dritten Tag noch nicht wieder vor ihrer Haustür auftauchte, wurde sie misstrauisch und ging zur Polizei, um den Fall zu melden.

Sie berichtet weiter, dass die Polizei ihre Beschwerde entgegen genommen habe und sich die Offiziere anschließend bei den Mitarbeitern der Waschanlage nach ihrem BMW Z4 erkundigt hätten. Dort hätten die Angestellten den Ermittlern erzählt, dass sie den Wagen verkauft hätten und ihr das Geld für den BMW bereits gegeben hätten.

Frau Tippaporn glaubte kaum ihren Ohren als sie hörte, dass ihr Auto angeblich verkauft wurde und sie das Geld dafür bereits erhalten habe .Sie habe nicht vorgehabt, ihren Liebling zu verkaufen, schreibt sie in ihrem Bericht im Internet. Sie will ihr Auto auf jeden Fall zurück haben, schwört sie.

In ihrem Aufruf an die Internet Gemeinde bittet sie die Leute um Hilfe auf der Suche nach ihrem schwarzen BMW Z4 mit dem Kennzeichen 4 ก ณ (Kor Nor) 1414. Wenn jemand dieses Fahrzeug sieht, oder etwas über dessen Standort weiß, kann er sie persönlich unter der Telefon Nr. 089 4480 289 anrufen, schreibt sie weiter.

Die Geschichte wurde von T News veröffentlicht. Dabei berichtet T News nicht, was wirklich mit dem Fahrzeug passiert ist und wie die Mitarbeiter einer Waschanlage so einfach ein Kundenfahrzeug verkaufen können.

 

  • Quelle: T News, Thai Visa