Mehr als die Hälfte aller Sicherheitskameras in Pattaya funktionieren nicht

Mehr als die Hälfte aller Sicherheitskameras in Pattaya funktionieren nicht

Pattaya. Nachdem bereits mehrere negative Berichte über die Sicherheitskameras in der Stadt veröffentlicht wurden musste der Stadtrat von Pattaya zugeben, dass tatsächlich weniger als die Hälfte aller installierten Sicherheitskameras in der Stadt noch funktionieren.

Bei einem Treffen im Rathaus und einer Diskussion über die Sicherheit der Stadt gab der Stadtrat zu, dass noch nicht einmal mehr die Hälfte der Sicherheitskameras in der Stadt funktionieren. Um das Problem so schnell wie möglich zu beheben bittet die Stadtverwaltung alle privaten Firmen, ihre eigenen Sicherheitskameras und Sicherheitssysteme zu installieren.

Die für die Sicherheitskameras zuständigen Mitarbeiter der Behörde erklärten, dass seit dem Jahr 2005 genau 2.112 Kameras an verschiedenen Orten in der Stadt installiert wurden. Von diesen insgesamt 2.112 installierten Sicherheitskameras würden zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nur noch rund 900 Kameras tatsächlich funktionieren, mussten die Beamten bei der Diskussion zugeben.

Als Grund dafür, dass nur noch 43 Prozent der Kameras funktionieren, sind vielfältig. Zum Teil funktionieren sie nicht, weil die Stromkabel abgefallen sind, einige Kameras oder Verbindungen zur Zentrale wurden durch Brände zerstört, und andere Kameras sind einfach wegen Altersschwäche oder sonstiger Defekte ausgefallen, gaben die Verantwortlichen zu Protokoll.

Da bei der Besprechung keine Lösung für die Behebung des Problems gefunden wurde, waren sich die Verantwortlichen alle schnell einig, dass man dieses Problem an die lokalen privaten Unternehmer und Unternehmen weiterleitet. Die Unternehmer sollen die Sache selber lösen, indem sie ihre eigenen Sicherheitssysteme und Kameras installieren.

Während der Besprechung wurde ebenfalls klargestellt, dass sich die Sicherheitskameras, die sich im Privatbesitz oder im Besitz einer Firma befinden, zu 95 Prozent intakt sind und funktionieren.

Ein 32 Millionen Baht Projekt, dass die Sicherheitskameras der Stadtverwaltung in Naklua, in der Soi 22 und 24 und rund um das Bali Hai Hafengebiet abdecken sollte, wurde nun vorläufig auf Eis gelegt und zurück gestellt.

Die Behörden wollen die Sicherheit in der Stadt weiter aufrechterhalten, da sie gerade für die Öffentlichkeit und den Tourismus in der Stadt sehr wichtig sind, sagte ein Verantwortlicher. Daher sei man nun auf der Suche nach Privatpersonen und Unternehmen, die ihren eigenen Sicherheitssysteme und Kameras finanzieren und installieren.

 

  • Quelle: Pattaya One News, Facebook