Marine Experten glauben, dass ein Japaner auf Phuket von einem Hai gebissen wurde

Marine Experten glauben, dass ein Japaner auf Phuket von einem Hai gebissen wurde

Phuket. Experten aus der Marine Endangered Species Unit im Phuket Marine Biology Center (PMBC) sind der Meinung, dass ein Blacktip Reef Hai (Schwarzspitzen Riffhai) in den Fuß eines japanischen Mannes beim Surfen am Kamala Beach gebissen haben könnte.

Am Mittwoch den 16. August erhielten die Rettungskräfte von Kamala gegen 12.30 Uhr einen Bericht, wonach ein japanischer Tourist beim Surfen etwa 200 Meter vor der Küste von Kamala von einem bisher unbekannten Meerestier in den linken Fuß gebissen wurde. Die Spuren des Bisses waren deutlich zu sehen, erklärte einer der Rettungskräfte vor Ort.

Der Rettungsmitarbeiter sagte: “Der männliche japanische Tourist surfte 200 Meter vom Strand entfernt. Nachdem er entdeckt hatte, dass er im Wasser von einer unbekannten maritimen Kreatur gebissen worden war, lief er sofort zum Strand um Hilfe zu holen“.

“Wir haben ihm sofort noch am Strand mit erster Hilfe geholfen. Der japanische Tourist sagte uns anschließend, dass er selber ins Krankenhaus geht und sich dort weiter behandeln lässt“, fügte der freiwillige Rettungsmitarbeiter hinzu.

Ein örtlicher Einwohner, der sich die Wunden angesehen hatte sagte: “Die Wunden waren ähnlich wie die Wunden von einem Barracuda-Biss. Diese Art von Fisch hat sehr scharfe Zähne. Wir haben festgestellt, dass es eine Menge dieser Fische um die Korallenriffe in der Nähe des Ufers gibt“.

Der japanische Mann wurde später von dem Personal des Bangkok Hospital Phuket als der 37 Jahre alte Herr Keita Koshigoe aus Japan identifiziert.

Blacktip Reef Shark (Schwarzspitzen Riffhai)

Blacktip Reef Shark (Schwarzspitzen Riffhai)

Dr. Kongkiet Kittiwattanawong, der Chef der Marine Endangered Species Unit bei der PMBC, stellte kurze Zeit später fest: “Nach der Prüfung der Wunden glauben wir, dass es sich bei dem Angreifer um einen Blacktip Reef Shark (Schwarzspitzen Riffhai) gehandelt hat“.

“Diese Haie können in der Nähe der Korallenriffe in der Nähe des Ufers in dem Golf von Thailand und der Andamanensee gefunden werden. Diese Haie sind etwa ein bis zwei Meter lang und in einem reifen Alter. Sie sind nicht heftig. Sie essen gerne kleine Fische. Der Hai (vermutlich) dachte, dass der Japaner ein Köder war, also hat er ihn angegriffen”, fügte Dr. Kongkiet hinzu.

Blacktip Reef Shark (Schwarzspitzen Riffhai)

Blacktip Reef Shark (Schwarzspitzen Riffhai)

“Dieser Vorfall war ähnlich wie der Vorfall vor zwei Jahren am Strand von Karon. Zu dieser Zeit glaubten viele Marine-Experten, dass es ein Bull-Hai-Biss war. Diese Haie sind sehr heftig. Manche Leute glaubten, dass es ein Pufferfisch war, aber eigentlich könnte es auch ein Blacktip Reef Shark gewesen sein“.

“Es gibt keine Notwendigkeit, sich Sorgen zu machen, da diese Vorfälle sehr selten passieren”, fügte Dr. Kongkiet hinzu.

 

  • Quelle: The Phuket News