Russischer Drogendealer wegen Drogenhandel und 576 Tagen Overstay in Pattaya verhaftet

Russischer Drogendealer wegen Drogenhandel und 576 Tagen Overstay in Pattaya verhaftet

Pattaya. Nach zahlreichen Hinweisen aus der Bevölkerung konnten die Beamten der Einwanderungsbehörde in Jomtien am Dienstagabend einen russischen Drogendealer verhaften. Die Beamten werfen dem Mann nicht nur den Drogenhandel, sondern auch die Überziehung seines Visums um insgesamt 576 Tage vor.

Polizei Oberst Songprote Sirisukha, der Chef der Einwanderungspolizei der Provinz Chon Buri erklärte gegenüber den lokalen Medien, dass der Russe Donat Gevorgizov aufgrund von mehreren Hinweisen aus der Bevölkerung am Dienstagabend im Bereich von Pattaya Klang verhaftet werden konnte.

Laut den Beschwerden der Anwohnern in Pattaya Klang soll der Russe hier regelmäßig Drogen an die Touristen vor Ort verkauft haben. Daraufhin machte sich ein Team von Ermittlern am Dienstagabend auf den Weg, und konnte den Russen ausfindig machen und verhaften.

Bei einer Durchsuchung des Zimmers des Verdächtigen in einer Eigentumswohnung in der Soi Arunothai in Pattaya Klang fanden die Ermittler gleich zahlreiche Beweise für den Drogenhandel des Russen. Neben 1,25 Gramm Kristall Meth oder “Eis”, konnten die Drogenfahnder weitere 1,46 Kilogramm Marihuana und diverse Utensilien für die Nutzung der Drogen finden und als Beweismaterial sicherstellen.

Bei einer Überprüfung seines Reisepass bzw. seines Visums fanden die Beamten weiter heraus, dass Donat Gevorgizov sein Visum für das Königreich ebenfalls überzogen hatte und sich bereits seit 576 Tagen (Overstay) unerlaubt in Thailand aufhält.

Der Mann wurde verhaftet und wird sich demnächst wegen mehrerer Vergehen vor einem Gericht zu verantworten haben.

 

  • Quelle: Bangkok Post