Tausende Feuerquallen in der Nähe von Ko Gai gesichtet

Tausende Feuerquallen in der Nähe von Ko Gai gesichtet

Krabi. Am Mittwoch (4. Oktober) fanden Offiziere des Hut Noppharat Thara-Mu Ko Phi Phi Nationalparks während einer Inspektions-Tour tausende Feuerquallen in der Nähe von Ko Gai. Laut einem Bericht fand das Team eine riesige Gruppe von rosa Feuerquallen, die an der Wasseroberfläche schwammen.

Der Chef des Hat Noppharat Thara-Mu Ko Phi Phi Nationalpark, Herr Worapot Lomlim erklärte gegenüber der lokalen Presse: „Während einer Inspektions-Tour haben unsere Offiziere viele rosa Feuerquallen in der Nähe von Gai Island gefunden, die sehr nah an der Wasseroberfläche schwammen“.

Feuer Quallen

Feuer Quallen

„Wir haben alle Tour Boote darauf hingewiesen, dass sie unbedingt darauf aufpassen und sie vermeiden müssen. Touristen sollten auf keinen Fall in der Nähe tauchen, da sie giftig sind und schmerzhafte Stiche hinterlassen können, wenn man mit ihnen in Berührung kommt“, warnte Herr Worapot.

“Der mögliche Grund, warum es plötzlich viele in der Nähe der Küste gibt, sind die starken Wellen, die sie in der Andamanen See von weit her bis hier in brachten. Ich möchte alle Schwimmer warnen, vorsichtig zu sein, wenn sie ins Wasser gehen. Wenn Sie von den Feuerquallen gestochen werden, verwenden Sie Essig oder warmes Wasser, um die betroffenen Stellen zu reinigen“, rät der Chef des Nationalparks weiter.

„Wenn sie vermuten, dass sie eine Allergie gegen die Quallen haben sollten sie sich auf de, schnellsten Weg in ein Krankenhaus begeben und sich dort behandeln lassen“, fügte er hinzu. „Ich habe auch alle Tour Boote angewiesen, dass sie für jede Reise immer Essig- und Erste-Hilfe-Kits an Bord mitbringen sollten“.

Dies ist nicht die erste Warnung vor den Feuerquallen vor Krabi. Erst Ende letzten Monats hatten die Behörden die Badegäste und Strandgänger am Strand von Ko Hong zwischen Krabi und Ko Yao Noi vor einer Berührung mit den Feuer Quallen gewarnt, nachdem dort ebenfalls zahlreiche Feuer Quallen am Strand gefunden wurden.

Der Chef des Bok-Khorani-Nationalparks, Herr Jampen Pompakdee und sein Team hatten sich auf den Weg zu den betroffenen Stränden gemacht und dort die giftigen Feuer-Quallen so gut es ging eingesammelt. Die Feuer Quallen schwammen entlang der Küste des Hong-Insel-Strandes und wurden von den Wellen bis an den Strand gespült.

“Die hohe Zahl der Feuerquallen, die am Strand gefunden wurden, kommt aus der wechselnden Richtung des Windes und den starken Wellen. Sie treiben die Feuer Quallen in Richtung des Hong Island Strand, die dann durch die Wellen näher ans Ufer getrieben und anschließend auch an die Strände gespült werden”, sagte Herr Jampen.

  • Quelle: Phuket Gazette