Junge Russin bettelt auf dem Chatuchak Markt in Bangkok

Junge Russin bettelt auf dem Chatuchak Markt in Bangkok

Bangkok. Wie Coconuts Bangkok berichtet, hat ein Reporter von Coconuts am Sonntag eine junge Russin auf den bekannten Chatuchak Markt in Bangkok entdeckt, die sich dort mitten auf dem Bürgersteig niedergelassen hatte, und die Marktbesucher um Geld anbettelte.

Dabei stellt Coconuts fest, dass es offenbar immer häufiger vorkommt, dass junge russische Rucksack Touristen nach Bangkok reisen, um hier auf der Straße um Geld für ihren weiteren Urlaub oder für eine angebliche Fahrkarte zurück in ihre Heimat betteln.

Allerdings waren solche Bilder zumindest bisher, auf dem beliebten Chatuchak Markt in Bangkok noch nicht zu sehen. Die junge Russin hatte es sich mitten auf dem überfüllten Gehweg eingerichtet, um für Spenden für ihre Weiterreise zu betteln. Wie der Reporter später erklärte, wurde in der Tat noch nie vorher ein ausländischer Bettler auf dem Chatuchak Markt gesehen.

Hang

Hang

Dieser junge Reisende, die in einem einfachen Backpacker-Outfits wie ein leichte Regenbogen Hose, Flip-Flops und String-Armbändern gekleidet war, versuchte dabei die Passanten mit ihrer Musik auf einem Hang (ein Instrument, das Qualitäten mit einem Xylophon und einer Stahltrommel teilt. Siehe Auszug aus Wikipedia) zu einer Geldspende zu animieren.

Tatsächlich blieben auch einige thailändische Passanten bei der jungen Russin stehen, um ihrer Musik zu lauschen und um ihr beim Musizieren zuzusehen. Dabei wurden natürlich auch zahlreiche Bilder und Videos von der Frau aufgenommen.

Als der Reporter sich nach ihrem Namen erkundigte, wollte sie ihn jedoch nicht nennen. Sie erklärte nur, dass sie aus Russland sei und Geld für ihre Heimreise braucht. Gegen 15 Uhr war der Reporter erneut vor Ort und stellte fest, dass sie mittlerweile rund 500 Baht in ihrem Spendenkörbchen zusammen gebettelt hatte. „Nicht schlecht für einen halben Tag ohne Arbeit“, schreibt er dazu.

Auszug aus Wikipedia:

Das Hang [haŋ] (Plural: Hanghang) ist ein Musikinstrument. Es besteht aus zwei miteinander verklebten Halbkugelsegmenten aus Pang, einem gasnitriertem Stahlblech.[1] Auf der oberen Halbschale befinden sich Klangfelder, die – ähnlich wie bei der Steelpan – mit Hämmern ins Blech eingearbeitet sind.

Das Hang wird waagerecht oder senkrecht auf dem Schoß gehalten. Gespielt wird es mit den Fingern und Händen, was den Namen ergab: Hang ist Berndeutsch für Hand.

 

  • Quelle: Coconuts Bangkok