Anwohner retten einen Schweizer nach einem Unfall aus seinem Autowrack

Anwohner retten einen Schweizer nach einem Unfall aus seinem Autowrack

Hat Yai. Ein Schweizer hat vermutlich den mutigen Anwohnern von Hat Yai sein Leben zu verdanken, nachdem sie ihn aus seinem brennenden Auto retten konnten. Am frühen Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr wurden Anwohner der südlichen Stadt Hat Yai durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. Auf der Straße lag ein Honda City auf dem Dach, und begann bereits zu brennen. Der Fahrer des Hondas war aber offensichtlich noch in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Wie die Aufnahmen der Sicherheitskameras vor Ort zeigen, hatte der Fahrer des Honda City bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war zunächst gegen einen Strommast gerast. Dabei geriet der Wagen ins Schleudern und überschlug sich, bevor er gegen einen geparkten Pickup knalle und schließlich auf dem Dach auf dem Bürgersteig liegen blieb.

Zahlreiche Anwohner rannten auf die Straße und mussten zusehen, wie der Honda langsam Feuer fing. Einige Anwohner kamen wenig später mit ihren Feuerlöschern und versuchten leider vergeblich, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Dabei konnten die Anwohner den Fahrer des Honda City, der später als der29 Jahre alte Schweizer Gary Ferguso identifiziert wurde, gerade noch rechtzeitig aus dem brennenden Auto retten.

Wenig später traf zwei Löschfahrzeuge der lokalen Feuerwehr am Unfallort ein und begannen den bereits lichterloh brennenden Honda zu löschen. Mittlerweile hatte bereits die Fassade des Hauses Feuer gefangen, und die Feuerwehrleute hatten alle Hände voll zu tun, um den Brand zu löschen.

Zum Glück wurden außer Herrn Ferguso keine weiteren Personen bei dem Unfall verletzt. Herr Ferguso hatte bei dem Unfall eine Kopfverletzung und zahlreiche blaue Flecke und Prellungen erlitten. Er wurde wenig später von den lokalen Rettungskräften in das Krankenhaus nach Hat Yai gebracht.

Die örtliche Polizei erklärte gegenüber den Reportern vor Ort, dass der Honda City mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war und der Fahrer dabei die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben muss. Er sei dann zuerst gegen einen Strommast geprallt, bevor sich das Fahrzeug überschlug und schließ auch noch gegen einen geparkten Pickup raste. Dann blieb der Honda auf dem Dach liegen und begann zu brennen.

Der Schweizer, über dessen Zustand bisher nichts weiter bekannt gegeben wurde, hat den mutigen Anwohner von Hat Yai vermutlich sein Leben zu verdanken.

  • Quelle: Stick Boy Bangkok