Tempel baut einen Toilettenblock um einen alten Baum

Tempel baut einen Toilettenblock um einen alten Baum

Chachoengsao. Die Mönche des Wat Pho Bang Khla hatten vor einigen Jahren geplant, einen neuen Toilettenblock auf ihrem Gelände zu bauen. Allerdings befand sich genau an der Stelle, an der der Toilettenblock entstehen sollte, ein jahrzehntelanger alter Banyan Baum, der nicht nur von den Mönchen als Glücksbringer angesehen wurde.

Die Mönche waren sich sicher, dass die einfachste Lösung, den alten Baum einfach abzuhacken, keine gute Idee ist. Also entschieden sie sich zusammen mit dem Baumeister der neuen Toilettenanlage dazu, die Toiletten um den alten Banyan Baum herumzubauen.

“Um den Baum, der für viele Menschen ein Glücksbringer ist zu erhalten, haben wir uns dazu entschieden, die Toiletten einfach um den Baum herum zu bauen“, sagte ein Mönch aus dem Tempel. „Es hat sehr gut geklappt und alle sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden“, fügte er hinzu.

Tempel baut einen Toilettenblock um einen alten Baum

Tempel baut einen Toilettenblock um einen alten Baum

Der Baum, der mit zahlreichen Glücksbringern und Blumen geschmückt ist, ist jetzt eine unwahrscheinliche Attraktion in dem Tempel geworden. Aus allen Gegenden kommen die Menschen in den Tempel um sich den Baum anzusehen und um dort ihre Glücksbringer oder Blumengirlanden anzubringen.

Ein Besucher namens Lek Patarporn sagte: „Es ist schon sehr ungewöhnlich, dass mitten in einer Toilettenanlage ein großer alter Baum wächst. Aber gleichzeitig denke ich auch, dass es eine gute Sache ist, auf diese Art und Weise auf die Bäume aufzupassen“, fügte er hinzu.

„Aber ich glaube nicht, dass jeder Baumeister so viel Zeit und Geduld aufwendet, und in seine Bauplanung und in sein Design einen alten Baum einplanen kann“, sagte er weiter.

Wat Pho Bang Khla

Wat Pho Bang Khla

Zumindest sind sich die Besucher, die den Tempel besichtigen sicher, dass der Baum für sie ein Glücksbringer ist, egal wo er steht oder wächst. Das zeigen zumindest die zahlreichen Blumengirlanden, die von den Besuchern an dem Baum angebracht und fast täglich erneuert werden.

Der Wat Pho Bang Khla liegt rund 23 Kilometer von der Stadt Chachoengsao entfernt und wurde früher Wat Pho genannt. Er soll während der Regierungszeit von König Taksin dem Großen (zwischen 1767-1782) gebaut worden sein.

Die Architektur des Tempels ist von der Kunst Ayutthayas und Rattanakosins beeinflusst. Seine Ordinationshalle oder Wihan besteht aus vier Veranden aus verputzten Ziegeln, die Giebeldächer sind mit Terrakottafliesen bedeckt, die Klet Tao genannt werden.

 

  • Quelle: Pattaya One News