Teenager wirft ihr neugeborenes Baby aus ihrem Apartmentfenster

Teenager wirft ihr neugeborenes Baby aus ihrem Apartmentfenster

Songkhla. Nachbarn informierten am Sonntag die Polizei und die Rettungskräfte, nachdem sie auf dem Nachbar Grundstück eines Apartmenthauses ein weibliches Baby gefunden hatten. Laut den Angaben der thailändischen Medien hatte die erst 17 Jahre alte Mutter ihr Neugeborenes Baby aus dem Fenster ihres Apartmenthauses geworfen. Der Name der Mutter wurde vor den Medien zurück gehalten, da sie noch minderjährig ist.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend in Sadao, einem Bezirk in Songkhla. Bisher ist es noch völlig unklar, ob das weibliche Baby bereits tot geboren wurde, bevor es aus dem dritten Stockwerk des Wohnhauses geworfen wurde.

Der Leiter für soziale Entwicklung und menschliche Sicherheit in Songkhla, Herr Supachai Limjuthamas sagte am Dienstag gegenüber den lokalen Medien, dass sein Büro die Jugendliche Mutter betreut und ihr diverse Ratschläge werde. “Sie kann mit Sozialarbeitern und Psychologen sprechen”, sagte er. “Sie kann uns ihr Herz ausschütten und uns erzählen, warum sie das getan hat. Welche Probleme sie auch immer hat und welche sie auch braucht, wir werden ihr helfen“, sagte Herr Supachai weiter.

Herr Supachai fügte hinzu, dass der Teenager vielleicht noch so unreif gewesen wäre, dass sie die Schwere ihrer Handlung gar nicht verstanden und die Tragweite nicht abgesehen hätte.

Laut einer Aussage der Freundin des Teenagers gegenüber der Polizei war sie von ihrem malaysischen Freund geschwängert worden. Ihr Freund hatte daraufhin einfach mit ihr Schluss gemacht. Da sie bereits hochschwanger war und nicht mehr auf die Straße wollte, durfte sie in der Wohnung ihrer Freundin bleiben.

Wie die Freundin weiter berichtet, sei sie dann am Sonntag wieder nach Hause in ihre Wohnung zurückgekehrt und habe dort ihre 17-jährige Freundin blutend vorgefunden. Sie haben daraufhin sofort die Rettungskräfte angerufen und einem Krankenwagen angefordert.

Die Freundin erklärte der Polizei, dass die 17-jährige dann hingefallen sei und dabei eine Fehlgeburt erlitten habe. Die Beamten fanden dann durch die Hinweise der Nachbarn später den Körper eines weiblichen Babys auf dem Nachbargrundstück in der Nähe der Wohnung.

Eine ungenannte Quelle sagte gegenüber den lokalen Medien, dass mittlerweile die Eltern des Teenagers eingetroffen seien und ihrer Tochter zur Seite stünden. Dabei äußerten sie ihre Besorgnis, dass die 17 Jahre junge Mutter Stress entwickeln oder sich einfach aus dem Krankenhaus schleichen könnte.

Die Polizei behandelt das Mädchen laut dem thailändischen Gesetz als minderjährig und hat daher beschlossen, sie zunächst nicht zu dem Vorfall zu verhören, bis sie selber emotional dazu bereit ist.

 

  • Quelle: Asien Nation