Aktivist wurde während eines Protests gegen Prawits Luxus Uhren angegriffen

Aktivist wurde während eines Protests gegen Prawits Luxus Uhren angegriffen

Bangkok. In der vergangenen Woche hatten der Aktivist Ekachai Hongkangwan und ein Freund vor dem Regierungsgebäude in Bangkok einen Zwei-Mann-Protest abgehalten, um auf die ständig wachsende Zahl von nicht deklarierten Luxus Uhren aufmerksam zu machen, die am Handgelenk des stellvertretenden Junta-Vorsitzenden Prawit Wongsuwan entdeckt wurden. Die thailändischen Medien und auch der ThailandTIP berichten bereits seit Wochen über dieses Thema.

Am Freitag wurde er dann von einem Mann angegriffen, der später als der 56 Jahre alte Rittikrai Chaiwannasan identifiziert wurde.

Ekachai sagte später gegenüber den lokalen Medien, dass sein Protest bisher ganz normal verlaufen sei. Er kam gegen 8:45 Uhr an der Bushaltestelle an, sagte er, und verdeckte Polizisten, die ihn normalerweise in der Stadt verfolgen, folgten ihm auch an diesem Tag, als er zum Eingang des Gebäudes ging, das der Sitz des Premierministers ist.

Aktivist Ekachai sagte weiter, dass ein Mann heftig an seiner Schulter gezogen hatte und plötzlich eine Plastikkaffeetasse nach ihm geworfen habe. Das habe die in der Nähe stehenden Offiziere dazu veranlasst, den Angreifer ihrerseits anzugreifen und von ihm wegzuziehen.

“Wenn die Polizei nicht rechtzeitig eingegriffen und ihn festgehalten hätten, könnte etwas Schlimmeres passiert sein”, sagte Ekachai nach dem Angriff.

Ein Polizeibeamter erklärte dazu, dass verdeckte Ermittler Rittikrai gerade noch stoppen konnten, bevor er dem Aktivisten Ekachai Hongkangwan Schaden zufügen konnte.

“Er hat Ekachai nicht geschlagen”, sagte Dusits Stationschef der Polizei, Oberst Jakkrit Chosungnoen. “Ich denke, dass die Offiziere in diesem Fall gut und schnell waren. Sie haben richtig reagiert und konnten den Angreifer gerade noch rechtzeitig abfangen”.

Bei der Festnahme von Rittikrai Chaiwannasan fanden die Ermittler auch ein Messer in seiner Tasche. Der 56-jährige wurde wegen Körperverletzung und wegen tragen eines Messers in der Öffentlichkeit angeklagt.

Oberst Jakkrit sagte weiter, dass Rittikrai verhaftet und auf der Polizeistation über seinen Hintergrund und seine Motive zu dem Angriff befragt wird.

Allerdings sagte Aktivist Ekachai, – ein ehemaliger Lese-Majeste-Sträfling, der wegen seiner politischen Stunts schon zahlreiche Auftritte mit den Strafverfolgungsbehörden hatte, er persönlich sei überzeugt davon, dass sein Angreifer auf Anweisung der Regierung handelte.

“Der Mann wurde definitiv zu mir geschickt, um mich anzugreifen”, sagte Ekachai. “In der Vergangenheit bin ich schon einmal auf so etwas gestoßen, aber bisher haben sie höchstens nur auf mein Gesicht gezeigt und mich beschimpft. In diesem Fall wurde ich allerdings direkt angegriffen, obwohl es viele Polizisten um mich herum gab. Da steckt definitiv jemand anderer dahinter”, betonte er gegenüber den lokalen Medien.

Wie schon mehrfach berichtet, steht General Prawit unter dem starken Druck der Medien und der Öffentlichkeit. Prawit muss glaubhaft erklären können, wie er eine so große Anzahl von Multimillionen-Baht-Uhren erworben hat, die laut der neuesten Zählung bereits 25 Luxus Uhren sein sollen. Außerdem ist nach wie vor die Frage offen, warum er sie nicht zu seinen Pflichtveröffentlichungen zu seinem Vermögen erklärte, wie es das Anti-Transplantationsgesetz eindeutig verlangt und vorschreibt.

Auf einer Pressekonferenz am Dienstag hatte Prawit erklärt, er habe die Uhren von unbekannten Freunden ausgeliehen. Diese unglaubliche Erklärung wurde von der Öffentlichkeit nicht akzeptiert, und in den sozialen Medien wurde spekuliert, dass sich Prawit mit dieser kaum zu glaubenden Erklärung einfach nur sehr lächerlich gemacht habe.

Der 72-jährige Prawit lehnte es allerdings gegenüber der Presse ab, die Fragen der Reporter über den versuchten Angriff auf Ekachai zu beantworten.

 

  • Quelle: Khao Sod