Thailand sucht weiter nach über 8.000 illegalen Ausländern

Thailand sucht weiter nach über 8.000 illegalen Ausländern

Bangkok. Der Sprecher des Verteidigungsministeriums, General Leutnant Kongcheep Tantrawanich sagte auf einer Pressekonferenz, dass die Behörden in Thailand weiterhin nach über 8.000 Ausländern sind, die angeblich in dieses Land übergelaufen sind und sich hier illegal aufhalten.

Diese Ausländer, die verdächtigt werden, an verschiedenen Stellen in Thailand illegal übergelaufen zu sein, könnten möglicherweise in Verbrechen oder irgendwelche anderen verbotenen Tätigkeiten verwickelt sein. Damit schädigen sie auch das Image dieses Landes in den Augen der internationalen Gemeinschaft, sagte der Sprecher am Mittwoch.

Verteidigungsminister Prawit Wongsuwan hatte im Vorfeld den Behörden befohlen, die über 8.000 mutmaßlichen „Overstayers“ ( Personen die ihr Visum überzogen haben ) ausfindig zu machen und festzunehmen. Zusätzlich zu den Personen, die ihr Visum überzogen haben, kommt noch eine ganze Reihe anderer Personen, die illegal über die verschiedenen Grenzen in dieses Land eingereist sind, sagte er weiter.

Wenn diese illegalen Ausländer, von denen die meisten aus Asien, Afrika und Europa stammen, geschnappt werden, werden sie nicht nur verhaftet, sondern gleichzeitig wird auch ihr gesamtes Vermögen von den Behörden konfisziert, betonte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, General Leutnant Kongcheep.

Es wird vermutet, dass sie sich die gesuchten Personen derzeit in und um die wichtige Touristenorte wie Pattaya, Phuket, Hua Hin, die Insel Koh Samui und Bangkok verstecken. Allerdings gehen die Behörden davon aus, dass sich weitere gesuchte Personen nicht nur in den Touristenorten sondern im ganzen Land aufhalten, fügte er hinzu.

In der Zwischenzeit haben die Behörden auch noch die Maßnahmen zur Bekämpfung des grenzüberschreitenden Drogenhandels intensiviert. Berichten zufolge sind im myanmarischen Shan-Staat sehr viele Methamphetamine und andere Drogen hergestellt worden. Drogenhändler und Schmugglerbanden versuchen Tag für Tag, diese Drogen unauffällig in thailändisches Hoheitsgebiet zu schmuggeln, erklärte er.

Alleine in den letzten Monaten haben Polizei und Militär Millionen von Methamphetamin Tabletten gefunden, sichergestellt und beschlagnahmt. Im Zuge dieser Ermittlungen in den letzten Monaten wurden auch noch viele mutmaßliche Menschenhändler von den Behörden ausfindig gemacht und festgenommen.

Alleine Ende Januar konnte die thailändische Marine bei einem sogenannten Rekord Fund 11 Millionen Methamphetamin Pillen beschlagnahmen, die aus Laos über den Mekong nach Thailand geschmuggelt werden sollten. Der ThailandTIP hatte darüber berichtet.

Thailändische Marine kann bei einem Rekord Fund 11 Millionen Methamphetamin Pillen beschlagnahmen

Thailändische Marine kann bei einem Rekord Fund 11 Millionen Methamphetamin Pillen beschlagnahmen