Pickup überschlägt sich weil ihm ein Fahrzeug auf seiner Spur entgegen kommt

Pickup überschlägt sich weil ihm ein Fahrzeug auf seiner Spur entgegen kommt

Bangkok. Ein Video in den sozialen Netzwerken zeigt eine fast alltägliche Situation auf Thailands Straßen, bei der es wieder einmal zu einem Unfall zwischen zwei Pickup kommt, der völlig unnötig ist, und bei vernünftiger Fahrweise vermutlich nicht passiert wäre.

Das Video wurde von der On-Board Kamera des Fahrzeugs aufgenommen, dass durch einen rücksichtlosen Fahrer, der ihm auf seiner Fahrbahn entgegen kommt, zum Ausweichen gezwungen wird, und dabei ihm Graben landet und sich überschlägt.

Bei den beiden an dem Unfall beteiligten Fahrzeugen handelt es sich um den gleichen Typ, einen Toyota Vigos. Die beiden Fahrzeuge begegnen sich auf einer Landstraße, auf der kein großer Verkehr herrscht. Der Fahrer eines weißen Toyota Vigos überholt einen anderen PKW und muss dadurch auf die Gegenfahrbahn ausweichen.

Allerdings kommt ihm hier ebenfalls der andere Toyota Vigos, dessen Kamera den Unfall aufzeichnet, entgegen. Aber anstatt den Überholvorgang abzubrechen oder dem entgegenkommenden Toyota mehr Platz zu machen, zieht der Fahrer des weißen Toyotas sogar noch weiter auf die Gegenspur und fährt dabei sogar bis über den linken Randstreifen der Gegenspur.

Der Fahrer des Toyotas, der ihm entgegenkommt, hat dabei keine andere Möglichkeit, als selber so weit wie möglich nach links zu ziehen, obwohl auf der linken Fahrbahnseite mehrere Bäume die Ausweichmöglichkeit stark eingrenzen.

Als die beiden Fahrzeuge auf gleicher Höhe sind, kommt es dann zu einer Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Dabei wird der Toyota auf der linken Seite in den Graben gedrängt und überschlägt sich. Dabei wird auch der Toyota des Fahrers, der gefährlich überholt hatte und nicht ausweichen wollte, an der vorderen rechten Seite stark beschädigt.

Das fast unglaubliche bei diesem Unfall; der 32 Jahre alter Fahrer Somchai Pathan und sein Vater überlebten den Unfall und den Überschlag fast unverletzt und konnten daher die Geschichte später erzählen und das Video dazu in die sozialen Netzwerke stellen.

Wie Somchai berichtet, wurde er nur leicht verletzt während sein Vater noch mehr Glück hatte und ohne eine einzige Schramme aussteigen konnte. Der Fahrer des entgegenkommenden Toyotas, Herr Somrit Makhampom aus Nakorn Pathom, war ebenfalls unverletzt. Dagegen war sein Fahrzeug auf der vorderen rechten Seite stark beschädigt.

Die Polizei von Nong Ya Sai nahm den Unfall am Dienstag gegen 13.30 Uhr auf der U-Thong Dan Chang Straße auf und warnte im Nachhinein die Öffentlichkeit, besonders auf den schmalen zweispurigen Straßen vorsichtig und nicht zu schnell zu fahren.

Das Videomaterial wurde von Somchais älterem Bruder “Ali Khan” später auf YouTube und in den sozialen Netzwerken veröffentlicht. Er erzählte gegenüber der Daily News, dass die Familie ein Möbelgeschäft hat. Sein jüngerer Bruder und sein Vater hatten auf einem lokalen Markt Stier- und Büffelhörner gekauft, um sie als Dekoration zu verwenden.

Bei dem Unfall wurde zwar ein Teil des Einkaufs zerstört, berichtet er weiter, aber die Familie ist glücklich, dass beide mit dem Schrecken davon gekommen sind, fügte er hinzu.

Die Polizei hat sich noch nicht weiter zu dem Unfall geäußert und will zunächst die Videoaufnahmen auswerten.

 

 

Die zahlreichen Internet Nutzer haben dagegen ihr Urteil bereits gefällt und sind sich sicher, dass der entgegenkommende Fahrer des weißen Toyota einzig und allein durch seinen Übervorgang den Unfall verschuldet hat.

Einige Nutzer weisen darauf hin, dass er vermutlich ein großes Amulett in seinem Fahrzeug hat und deswegen der Meinung war, dass ihm das entgegenkommende Auto schon Platz machen würde.

Andere Nutzer sehen den Fall dagegen anders und sin der Meinung, dass er sogar wegen versuchten Mordes vor Gericht gestellt werden sollte. Er hatte die Möglichkeit den Unfall zu vermeiden indem er dem anderen Toyota mehr Platz gelassen hätte. Die Fahrbahn war breit genug, sodass die drei Fahrzeuge ohne Kollision aneinander vorbei gepasst hätten, schreiben sie.