Europäische Ärzte warnen vor einer Penis Aufhellung in Thailand

Europäische Ärzte warnen vor einer Penis Aufhellung in Thailand

Bangkok / Paris. Die Ärzte einer Chirurgenkonferenz, die am Sonntag in Paris abgehalten wurde, warnten alle Männer davor, ihren Penis in Thailand aufhellen zu lassen. Auf der “International Master Course on Aging Science” in der französischen Hauptstadt waren sich die Mediziner einig, dass diese Art der „ Operation „ zu schweren Nebenwirkungen führen kann.

Gleichzeitig waren die Mediziner über die Tatsache erstaunt, dass die Tourismusbehörde von Thailand ( TAT ) das Krankenhaus fördert, in dem das Verfahren in der Gegend von Bangkok durchgeführt wird.

Die Krankenhausadministratorin des Lelux Krankenhauses Frau Bantit Watanasiri sagte auf dem “International Master Course on Aging Science” Kongress in Paris, dass pro Tag drei oder vier Patienten zur Behandlung in ihre Einrichtung kommen würden.

Sie sagte weiter, dass ihr Krankenhaus für fünf Bleaching-Behandlungen 520 Euro oder 20.500 Baht verlangt.

“Wir haben ungefähr rund 100 Kunden pro Monat”, fügte sie hinzu.

Laut einem Bericht in Thai Rath sollen die Ärzte auf dem Kongress die Thailänder beschimpft haben in dem sie sagten, dass diese Anwendung das Land zu einer Lachnummer in der internationalen kosmetischen Chirurgie Gemeinschaft mache.

Dr. Fabian Bouchet warnte auf dem Kongress eindringlich vor einer Bleaching-Behandlung und sagte: “Wirklich – das sollten sie nicht tun”.

Dr. Maximilliano Brambilla, ein Arzt aus Italien warnte ebenfalls vor einer Bleaching-Behandlung und sagte, dass die verwendeten Chemikalien schwere Nebenwirkungen verursachen können. Eine solche Behandlung sollte nur als letzter Ausweg in einem kosmetischen Verfahren angewendet werden.

Die thailändischen Gesundheitsbehörden haben sich mittlerweile ebenfalls zu diesem Verfahren geäußert. Auch sie warnen die Öffentlichkeit bereits davor, die Behandlung im Krankenhaus von Nonthaburi durchführen zu lassen.

Zahlreiche andere Experten warnen ebenfalls vor einer Behandlung und sagten, dass entweder die Laserbehandlung oder die chemische Behandlung dazu führen könnten, dass die behandelten Stellen dadurch sogar noch schwärzer als zuvor sind. Der Patient müsse damit rechnen, dass er sein Geld zum Fenster rauswirft und die behandelten Stellen hinterher noch dunkler als vor der angeblichen Aufhellung sind.

Thai Visa berichtet ebenfalls über dieses Verfahren und hat aktuell dazu recherchiert, dass die thailändische Tourismusbehörde (TAT) das Lelux-Krankenhaus weiterhin als hervorragende Einrichtung für kosmetische Chirurgie in Thailand empfiehlt.

 

  • Quelle: Daily News, Thai Rath, Thai Visa