Trotz Rauchverbot wird am Strand von Phang Nga weiter geraucht

Trotz Rauchverbot wird am Strand von Phang Nga weiter geraucht

Phang Nga. Seit Anfang diesen Monat gilt für 24 Strände in 15 Provinzen in Thailand ein striktes Rauchverbot. Die lokalen Medien, die sozialen Netzwerke und die thailändische TV Nachrichten haben bereits mehrfach ausführlich über das Rauchverbot an den 24 Stränden berichtet.

Laut den aktuellen Berichten halten sich die meisten Strandgänger und Badegäste an das Rauchverbot am Strand. Am Strand von Phang Nga scheint das Rauchverbot dagegen kaum jemanden zu interessieren. Mehrere Berichte zeigen, dass hier nach wie vor gegen die neue Verordnung verstoßen wird.

Rauchen verboten

Rauchen verboten

Lokale Beamte, die an den Stränden von Phang Nga patrouillieren sahen bereits eine Reihe von Rauchern am Strand von Khao Lak im Bezirk Takua Pa, wo einheimische und ausländische Touristen gemeinsam ihre Freizeitaktivitäten genießen wollen.

Die Beamten wiesen auch darauf hin, dass die lokalen Verwaltungseinheiten, die für den Strand verantwortlich sind, keine entsprechenden Schilder aufgestellt haben, die die Einheimischen und die Besucher vor dem Verbot warnen. Mehrere touristische Unternehmen, die von den Beamten daraufhin angesprochen wurden haben behauptet, dass sie die neue Verordnung nicht kennen würden, da auch nur einige Hotels ihren Kunden entsprechende Raucherbereiche anbieten würden.

Auf eine Nachfrage der Journalisten bei dem Präsident des Tourismusverbandes von Phang-Nga räumte er ein, dass die zuständigen Behörden die Öffentlichkeit möglicherweise nicht über das Verbot informiert hätten.

Er gelobte daher, dass die Situation durch die Verbesserung der PR-Strategien verbessert werden soll. Der Präsident des für Phang Nga zuständigen Tourismusverbandes sagte weiter, dass man verhindern möchte, dass die neue Politik und das Rauchverbot an den Stränden die lokale Tourismus-Szene beeinträchtigt.

Wie bereits von uns berichtet, hat das Ministerium für Meeres- und Küstenressourcen ab dem 1. Februar das Rauchen an 24 Stränden in 15 Provinzen verboten. Mit dieser neuen Kampagne, die bereits im letzten Jahr beschlossen wurde, will das zuständige Ministerium die beliebten Strände im ganzen Land sauber halten.

Jeder, der das neue Gesetz missachtet, muss mit einer Geldbuße von 100.000 Baht und / oder mit einer Gefängnisstrafe von bis zu einem Jahr rechnen. An allen 24 Stränden, an denen das Rauchverbot ausgesprochen wurde, sollen von den Behörden speziell gekennzeichnete Raucherzonen eingerichtet werden. Nur innerhalb dieser speziell gekennzeichneten Raucherzonen ist das Rauchen nach wie vor erlaubt.

Zu den 25 Stränden in 15 Provinzen gehören:

  • Ban Chuen Strand in der Provinz Trat;
  • Laem Sadej Strand in der Provinz Chanthaburi;
  • Saeng Chan Strand in der Provinz Rayong;
  • die Strände von Bang Saen, Tham Phang, Sai Kaew, Dongtan und Pattaya in der Provinz Chonburi;
  • Cha-am Strand in der Provinz Petchaburi;
  • Hua Hin und Khao Takiab Strände in der Provinz Prachuab Khiri Khan;
  • Sairi Strand in der Provinz Chumphon;
  • Bophut Strand auf der Insel Ko Samui; Chalok Baan Kao Strand, Ko Tao Insel, Provinz Surat Thani;
  • Plai Sai Strand in der Provinz Nakhon Si Thammarat;
  • Chalathat Strand in der Provinz Songkhla;
  • Strand von Wasukri Beach in der Provinz Pattani;
  • Patong Strand in Phuket;
  • Ko Khai Nok und Ko Khai Nai Strände in der Provinz Phang-Nga;
  • Kaw Kwang, Klong Dao und Phra Ae Strände in der Provinz Krabi
  • Chao Samran Strand in der Provinz Trang.

 

  • Quelle: Pattaya Mail