Hausfrau findet drei Meter lange Python auf der Toilette

Hausfrau findet drei Meter lange Python auf der Toilette

Chachoengsao. Am frühen Sonntagmorgen bekam die 48 Jahre alte Frau Chalisa Sunthorn einen riesen Schreck, als sie noch schlaftrunken auf die Toilette im Erdgeschoss ihres Hauses gehen wollte. In fast letzter Sekunde entdeckte sie eine rund drei Meter lange Python Schlange, die sich ausgerechnet ihre Toilette zum Schlafen ausgesucht hatte.

Frau Chalisa kreischte vor Schreck laut auf und verließ sofort wieder die Toilette, nachdem sie die schlafende Schlange entdeckt hatte. Dann wusste sie sich in ihrer Aufregung nicht anders zu helfen und informierte zuerst ihre 18 Jahre alte Tochter.

Die 18-jährige informierte daraufhin telefonisch die lokale Rettungsstaffel in Chachoengsao. Die Männer machten sich sofort auf den Weg zum Haus von Frau Chalisa und waren kurze Zeit später vor Ort.

Frau Chalisa war sichtlich erleichtert als die Männern der Rettungsstaffel in ihrem Haus eintrafen: „Ich war noch müde, als ich in das Badezimmer ging. Ich hatte vermutlich großes Glück, dass ich die Schlange gerade noch rechtzeitig bemerken konnte. Ich glaube, sie hätte mich gepackt, wenn ich sie nicht gesehen hätte“, fügte sie hinzu.

“Alleine schon das Nachdenken darüber macht mich krank. Die Schlange hätte mich essen können. Ich habe zu viel Angst davor, jetzt wieder auf die Toilette zu gehen”, erklärte die ihren freiwilligen Helfern.

Laut den thailändischen Medien hatten die Männer der Rettungsstaffel alle Hände voll zu tun, bevor das sich windende Tier mit einer Schlinge einfangen und auf die Terrasse des Hauses zerren konnten. Offensichtlich war die Schlange nicht gerade Begeistert von der Rettungsaktion der Männer und weigerte sich energisch, eingefangen zu werden.

Schließlich schafften es die Männer der Rettungsstaffel aber doch, die wütende Schlange in einem speziellen Sack sicher zu verstauen. Einer der Männer erklärte gegenüber der lokalen Presse, dass sich die Schlange zunächst durch das Abflussrohr der Toilette gezwängt und dann durch den U-Knick in das Badezimmer gekrochen sei. Hier war sie anscheinend so erschöpft, dass sie eingeschlafen war und erst durch die Schreie der Hausfrau wieder geweckt wurde.

Die Schlange wurde von den Männern in ein unbewohntes Gebiet gebracht und dort wieder in die Freiheit entlassen.

 

  • Quelle: Pattaya One News