Das Rauchverbot am Dongtan Strand in Jomtien ist ein voller Erfolg

Das Rauchverbot am Dongtan Strand in Jomtien ist ein voller Erfolg

Pattaya. Die Behörden in Pattaya haben die Umsetzung ihrer Kampagne zur Förderung des Rauchverbots am Dongtan Strand als einen vollen Erfolg bezeichnet und werden bald mit weiteren Kampagnen zum Rauchverbot auch auf den anderen Strandseiten beginnen, erklärte ein Sprecher der Stadtverwaltung.

Der Direktor des Büros für Marine- und Küstenressourcenverwaltung in Chonburi, Herr  Thanet Munnoi, führte am 1. Februar eine Gruppe von Polizisten an den bekannten und beliebten Dongtan Strand in Jomtien. Der 1. Februar ist der erste Tag, an dem das bereits drei Monate alte Rauchverbot tatsächlich durchgesetzt wurde.

Der Direktor des Büros für Marine- und Küstenressourcenverwaltung in Chonburi sagte bei einer Begehung vor Ort, dass sowohl Thailänder als auch Ausländer die Gründe für das Verbot und die Strafen für das Brechen des Gesetzes verstanden hätten und sich an das Rauchverbot halten. Bei einer Zuwiderhandlung müssen die Raucher am Strand mit Geldstrafen von bis zu 100.000 Baht und bis zu einem Jahr Gefängnis rechnen.

Direktor Thanet fügte dabei hinzu, dass alle betroffenen Behörden und Agenturen zusammenarbeiteten und die Strandbesucher nur in den extra dafür ausgewiesenen Gebieten rauchen dürfen.

Nachdem die Nichtraucher Kampagne am Strand von Dongtan als ein voller Erfolg gewertet wurde, erklärte Direktor Thanet, dass ähnliche Kampagnen sofort auch auf allen anderen Stränden von Pattaya, Jomtien und Naklua umgesetzt werden können.

Allerdings gab er dabei zu bedenken, dass das Rauchverbot ohne eine ausreichende Zahl von Offizieren, die das Verbot auch tatsächlich durchsetzen und kontrollieren können, von den Strandbesuchern leicht ignoriert werden könnte.

Dabei bezog sich der Direktor der Marine- und Küstenressourcenverwaltung in Chonburi auf Berichte aus Pattaya und Phang Nga, wo trotz des Rauchverbots immer noch Touristen und Einheimische mit einer Kippe am Strand erwischt wurden.

Erst Anfang Februar hatte der ThailandTIP darüber berichtet, dass die meisten Strandgänger und Badegäste sich an das Rauchverbot an den dafür ausgewiesenen Stränden halten. Allerdings scheint dagegen das Rauchverbot am Strand von Phang Nga kaum jemanden zu interessieren. Mehrere Berichte zeigen, dass hier nach wie vor gegen die neue Verordnung verstoßen und noch immer weiter munter drauf los gequalmt wird.

Lokale Beamte, die an den Stränden von Phang Nga patrouillieren sahen bereits eine Reihe von Rauchern am Strand von Khao Lak im Bezirk Takua Pa, wo einheimische und ausländische Touristen gemeinsam ihre Freizeitaktivitäten genießen wollen.

Die Beamten wiesen allerdings auch darauf hin, dass die lokalen Verwaltungseinheiten, die für den Strand verantwortlich sind, keine entsprechenden Schilder aufgestellt haben, die die Einheimischen und die Besucher vor dem Verbot warnen.

Rauchen verboten

Rauchen verboten

Mehrere touristische Unternehmen, die von den Beamten daraufhin angesprochen wurden haben behauptet, dass sie die neue Verordnung nicht kennen würden, da auch nur einige Hotels ihren Kunden entsprechende Raucherbereiche anbieten würden.

Ob die Behörden in Pattaya nun weitere Strände in das Rauchverbot einschließen, konnte Direktor Thanet bisher noch nicht bestätigen.

 

  • Quelle: Pattaya Mail