Durian Preis schießt nach dem Online Verkauf auf Alibaba in die Höhe

Durian Preis schießt nach dem Online Verkauf auf Alibaba in die Höhe

Bangkok. Nach dem Start des Verkaufs von Durian über den Online Supermarkt Alibaba ist der Preis auf den Großhandelsmärkten in den Provinzen Chanthaburi und Rayong immer weiter in die Höhe gestiegen. Laut den offiziellen Angaben gingen bereits am Donnerstag, dem ersten Tag nach dem Start des Online-Verkaufs über Tmall.com, rund 60.000 Vorbestellungen ein.

Die Einkäuferin der thailändischen Firma Superfruit Thailand, Frau Charin Sirkkarn, die von Alibaba ausgewählt wurde, um Durian nach China zu exportieren, gab zu, dass sie von dem ungewöhnlich schnellen und substantiellen Online-Kauf von Durian durch chinesische Konsumenten am ersten Tag der Einführung völlig überrascht wurde.

Laut ihren Angaben gingen alleine am Donnerstag rund 60.722 Vorbestellungen für thailändische Durian auf ihren Account bei Tmall.com ein.

Wie bereits von und berichtet, hatte der Mitbegründer und geschäftsführenden Vorsitzenden der Alibaba Gruppe, Herr Jack Ma am Donnerstag Thailand besucht und sich dabei auch mit Premierminister Prayuth Chan o-cah getroffen. Bei dem Treffen hatte die chinesische E-Commerce Alibaba Gruppe zugesagt, dass sie insgesamt elf Milliarden Baht in Thailand investieren will, um damit die Wettbewerbsfähigkeit von Landwirten mit geringem Einkommen zu steigern.

Noch während des Besuchs der Geschäftsleitung der Alibaba Group am 19. April in Thailand haben das Handelsministerium und die Alibaba Gruppe eine thailändische Durian-Verkaufskampagne in Alibabas Tmall.com, der größten Online-Einzelhandels-Website Chinas mit über 1,4 Milliarden chinesischen Verbrauchern, gestartet.

Durian Verkauf auf Alibabas Tmall.com

Durian Verkauf auf Alibabas Tmall.com

 

Frau Charin, die Einkäuferin der thailändischen Firma Superfruit Thailand sagte gegenüber den Medien, sie sei mit der unerwarteten Reaktion und dem guten Preis für die thailändische Durian zufrieden. Sie äußerte sich optimistisch, dass thailändische Exporteure in der Lage sein würden, die Nachfrage der chinesischen Verbraucher zu befriedigen, falls es noch weitere Bestellungen geben sollte.

Frau Charin erklärte gegenüber den Medien, dass als Folge des unerwarteten Online-Verkaufs der Preis für Durian der Sorte A auf den Großhandelsmärkten von 65 bis 70 Baht auf 78 Baht pro Kilogramm und der Preis für die B Sorte bis auf 65 Baht pro Kilogramm gestiegen sei.

Herr Boonruang Prathum, der Inhaber einer Durian-Plantage in Chanthaburi sagte, dass Vertreter von Alibabas Tmall Online-Supermarkt seinen Obstgarten besuchten, um die Obstbäume und die Qualität der Durian Früchte zu beobachten. Derselbe Vertreter kehrte nun zur Erntezeit erneut zurück, um die Qualität der Früchte nach dem Schneiden zu überprüfen. Der Vertreter von Alibaba möchte sicherzustellen, dass sie die erforderliche Qualität auch tatsächlich erreichen.

Der Inhaber der Durian-Plantage sagte weiter, dass er zurzeit seine Durian bei 110 Baht / kg im Durchschnitt verkaufen könne. Der Preis ist in diesem Jahr höher als in den vorherigen Jahren, sagte er weiter. Herr Boonruang erwartet, dass nach der großen und unerwarteten Nachfrage der für ihn und für die Bauern gute Verkaufspreis nachhaltig sein und nicht so schnell sinken wird.

Gleichzeitig fügte er jedoch hinzu, dass er besorgt darüber sei, dass einige Eigentümer von Obstgärten jetzt schnelles Geld wollen, und die Früchte vorzeitig ernten. Das würde allerdings nicht nur die Qualität der Durian stark beeinträchtigen sondern könnte am Ende auch das gute Image der thailändischen Durian als Ganzes verderben.

 

  • Quelle: Thai PBS