Eifersüchtiger Freund verprügelt in einem Live Stream auf Facebook seine Freundin

Eifersüchtiger Freund verprügelt in einem Live Stream auf Facebook seine Freundin

Bangkok. Am Sonntag strahlte ein 25 Jahre alter Mann über Facebook live seinen bösartigen und brutalen Angriff auf seine Freundin aus. Zahlreiche Internet Nutzer hatten sofort reagiert und die Polizei in Bangkok über den Wahnsinn informiert. Anhand des Video Clips konnte die Polizei das Gebäude lokalisieren, in dem sich der Täter und sein Opfer aufhielten.

Laut den Berichten der Thai News Agency hatte der 25-jährige gegen 7 damit begonnen, seine Tat Live über Facebook auszustrahlen. Internet Nutzer hatten anhand des Video Clips die Eigentumswohnung in der Navamin Straße erkannt und sofort die Polizei in Bueng Khum informiert. Einer der Nutzer hatte den 11 Minuten langen Video Clip geteilt und in seinem Kommentar dazu geschrieben: „”Herr Chaichana Sirichart, der Verwalter der Global Fx Investment Seite, hat sich selbst in seinem Facebook Video live bedroht und außerdem auch noch damit gedroht, eine Frau, die sich als Geisel ebenfalls in der Wohnung befindet und dort festgehalten wird, zu töten. Dieser Vorfall ist sehr beängstigend. Jeder, der diese Wohnung kennt, sollte bitte sofort die Polizei informieren“.

 

Die Polizei konnte wenig später anhand der Angaben der Internet Nutzer die Eigentumswohnung in der Navamin Straße ausfindig machen. Beim Eintreffen der Polizei und der Rettungskräfte weigerte sich der Mann jedoch, die Beamten in die Wohnung zu lassen.

Nach längeren Verhandlungen wurde jedoch als erstes ein Mediziner zu der verletzten Frau geschickt. Laut seinen Angaben war Frau Kuldara Yeesaman in einem schrecklichen Zustand und hatte zahlreiche Verletzungen durch die Schläge ihres Freundes erlitten. Hunderttausende Zuschauer auf der Facebook Seite waren zunächst der Ansicht, dass der Angreifer seiner Freundin die Finger abgeschnitten hatte.

Während sich die Sanitäter weiter um die verletzte Frau kümmerten begann ein Unterhändler der Polizei mit dem Täter zu verhandeln. Er schaffte es schließlich dass sich Chaichana ergab und die Zimmertüre zu der Eigentumswohnung aufschloss und freigab.

Laut den ersten Berichten der Rettungskräfte hatte Frai Kuldara durch den brutalen Angriff ihres Freundes schwere Blutergüsse und Schnittwunden am Kopf, am Gesicht und auf ihrem Körper davon getragen. Außerdem soll sie noch weitere Knochenbrüche erlitten haben. Sie wurde von den lokalen Rettungskräften sofort in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert.

 

Der Täter wurde verhaftet und für ein Verhör auf die lokale Polizeistation gebracht. Bei seinem Verhör erklärte er, dass er seine Freundin aus Eifersucht mit einem Besenstiel geschlagen habe. Die Ermittler glaubten dem Mann nicht so recht, da sich so nicht die vielen stark blutenden Schnittwunden an ihrem Körper und die Wunden auf ihrem Kopf, die zerbrochenes Glas entstanden waren, erklären ließen.

Der Täter sagte weiter, dass ihn seine Freundin nicht nur betrogen, sondern angeblich auch Millionen von seinem Forex Trading Konto gestohlen habe. Er habe das erst viel später bemerkt, da er zu dem Zeitpunkt im Krankenhaus lag und sich von einem Unfall erholte.

Wie sich allerdings später herausstellte, soll sein angeblicher Forex Handel eine Betrügerei gewesen sein, mit der er Studenten das Geld aus den Taschen gezogen hatte. Es wird vermutet, dass sich seine Schulden weiter zuspitzten und ihn dazu brachten, immer mehr Drogen zu konsumieren.

Seine Abwärtsspirale endete schließlich mit dem brutalen Angriff auf seine Freundin, die er wahnsinniger Weise Online über Facebook ausgestrahlt hatte.

Chaichana befindet sich jetzt in Haft und wartet auf seinen Gerichtstermin. Über den Zustand seiner Freundin wurde bisher noch nichts weiter bekannt gegeben.

 

  • Quelle: Thai PBS, MCOT