Trotz gestiegener Preise steigt der Umsatz bei Durian weiter an

Trotz gestiegener Preise steigt der Umsatz bei Durian weiter an

Pattaya. Die in Thailand auch als “König der Früchte” beliebte und gleichzeitig von vielen Leuten gehasste Durian ist trotz der gestiegenen Preise nach wie vor gefragt. Obwohl die Preise wesentlich höher sind als in den letzten Jahren, ist der Absatz der Durian ungebremst und die Händler auf den Märkten und an den in Thailand üblichen Straßenständen habe alle Hände voll zu tun.

Straßenstand in Chang Klang, Nakhon Si Thammarat

Straßenstand in Chang Klang, Nakhon Si Thammarat

 

Nachdem in diesem Jahr erstmals die Durian auch über den chinesischen Online Supermarkt Alibaba gehandelt wird, ist der Preis auf den Großhandelsmärkten in den Anbau Provinzen im Vergleich zu den Vorjahren immer weiter in die Höhe gestiegen. Erst Ende April hatte der ThailandTIP darüber berichtet, dass Alibaba die thailändische Durian in China wie warme Semmeln verkauft.

Durian Verkauf auf Alibabas Tmall.com

Durian Verkauf auf Alibabas Tmall.com

 

Während die Preise für die Durian im Jahr 2015 noch bei 70 bis 80 Baht pro Kilogramm lagen, sind ie aktuellen Preise auf den Märkten in diesem Jahr bereits auf 80 bis 120 Baht pro Kilo gestiegen. Im letzten Jahr lag die Obergrenze für die „ Königin der Früchte „ bei rund 80 Baht. Aber offensichtlich scheint das die Käufer der „ Stinkefrucht „ nicht abzuhalten. Die Nachfrage auf den Märkten in den meisten Provinzen ist ungebrochen.

Durian aus Chang Klang, Nakhon Si Thammarat

Durian aus Chang Klang, Nakhon Si Thammarat

 

Der Duft von Durian ist ” einzigartig ” und nicht unbedingt jedermanns Geschmack. In vielen öffentlichen Orten ist sein Konsum verboten, weil der Geruch einfach so stark ist, dass manchen Menschen davon schlecht wird. Liebhaber der Durian behaupten das Gegenteil und könnte die Nase nicht voll genug davon kriegen. Viele Europäer vergleichen den Duft und die Konsistenz der Durian mit einem reifen Camembert.

Den Geschmack und den Duft der Durian zu beschreiben ist nicht einfach. Seine Textur ist wie Vanillepudding und der Geschmack wie Mandel. Die Durian kann helfen, Cholesterin zu reduzieren, weil es Polyphenole und Fasern enthält, um Cholesterin zu reduzieren. Die Einnahme muss jedoch auf eine einzige Dosis pro Tag beschränkt sein, um auch wirklich nützlich zu sein.

Außerdem enthält die Durian auch Antioxidantien. Daher ist es wichtig, Durian in richtigen Portionen zu essen. Nur dann wird sie der Gesundheit zugutekommen und Krankheiten wie Herzkrankheiten, Krebs und andere verhindern, behaupten seine Befürworter.

Die Durian kann eine sehr gute Quelle von Nährstoffen sein. Aber vorsichtig, sie sind auch in den Kalorien und in den Kohlenhydraten besonders hoch. Eine Durian kann abhängig von seiner Größe zwischen 885 Kalorien und 1.500 Kalorien haben.

Auszug aus Wikipedia:

Der Durianbaum ( Durio zibethinus, thailändisch: ทุเรียน, malaiisch Pokok Durian Kampung ), auch Zibetbaum genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Malvengewächse (Malvaceae).

Sie ist ursprünglich in Indonesien und Malaysia beheimatet. Heute wird sie überall in Südostasien und manchen anderen tropischen Gebieten kultiviert. Die Frucht, Durian oder Zibetfrucht genannt, wird als Obst verwendet. Hinsichtlich ihres Geschmacks und Geruchs gibt es unterschiedliche Meinungen. Einige Konsumenten schätzen sie aufgrund ihres vielschichtigen Geschmacks außerordentlich, während andere sich durch Geschmack und Geruch derselben abgestoßen fühlen.