Vier große Automobilhersteller wollen Thailand als Produktionsstandort nutzen

Vier große Automobilhersteller wollen Thailand als Produktionsstandort nutzen

Bangkok. Premierminister Prayuth Chan o-cha traf sich Anfang der Woche im Regierungsgebäude in Bangkok mit hochrangigen Führungskräften der vier Automobilhersteller Toyota, Isuzu, Nissan und Honda. Das Treffen mit den hochrangigen Führungskräften war Teil des Projekts ” Premierminister Meets CEOs “, das den Austausch von Meinungen über ihre Probleme und Hindernisse bei der Geschäftstätigkeit in Thailand zum Ziel hatte.

Der Premierminister erläuterte bei dem Treffen mit den Wirtschaftsbossen der vier Automobilhersteller die zukünftige Wirtschafts-, Handels- und die Investitionspolitik der Regierung und bestätigte den Managern, dass die thailändische Regierung an einer zukünftigen Zusammenarbeit sehr interessiert sei.

Die Sekretärin des Handelsministeriums, Frau Chutima Bunyapraphasara, bestätigte bei dem Treffen ebenfalls allen vier Führungskräften, dass sie in Thailand willkommen sind und Thailand als Produktionsstandort für ihre Fahrzeuge nutzen und weiter ausbauen sollten.

Die vier Automobilhersteller Toyota, Isuzu, Nissan und Honda machen zusammen 58% des gesamten thailändischen Autoexports aus. Sie bestätigten gegenüber Frau Chutima, dass sie in Thailand ihre Investitionen in Fahrzeuge, insbesondere in zukünftige Autos, auszuweiten wollen.

Dazu gehören neben den elektrischen auch hybride und umweltfreundliche Autos. Die Förderung zukünftiger Autos sei auch die Politik der Regierung, bestätigte Frau Chutima bei dem Treffen. Thailand möchte die Herstellung von Fahrzeugen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen unterstützen und fördern, fügte sie weiter hinzu.

Premierminister Prayuth Cha o-cha sagte den Führungskräften der Unternehmen, dass die Regierung die Vorschriften dringend revidiere und gleichzeitig den freien und fairen Handel zur Unterstützung ausländischer Investitionen in Thailand fördere.

Er sagte weiter, dass das Ministerium für Industrie beauftragt worden sei, einen langfristigen Plan zu entwickeln, um Thailand zu einem regionalen Zentrum für die zukünftige Automobilproduktion zu machen.

Nach dem Treffen mit den Führungskräften von Toyota, Isuzu, Nissan und Honda beauftragte Premierminister Prayuth Chan o-cha das Industrieministerium, einen Plan zur Förderung von Investitionen in die Automobilindustrie zu erstellen. Dabei soll der Schwerpunkt auf der zukünftigen Herstellung von umweltfreundlichen Autos der vier Hersteller in Thailand liegen.

 

  • Quelle: National News Bureau of Thailand, Thai Visa