Zwei Inder wegen Erpressung und Körperverletzung eines Landsmanns verhaftet

Zwei Inder wegen Erpressung und Körperverletzung eines Landsmanns verhaftet

Pattaya. Die Polizei in Pattaya konnte am Sonntag zwei Inder verhaften, nachdem sie von einem Landsmann wegen Erpressung und Körperverletzung angezeigt wurden. Die beiden Inder sollen ihren Landsmann nicht nur erpresst, sondern auch nackt ausgezogen und gefesselt haben.

Der 40 Jahre alte indische Staatsangehörige Herr Anirban Ghosh erschien auf der Polizeiwache in Pattaya und erzählte den Ermittlern, dass er von zwei Lands Männern, dem 26 Jahre alten Sumit Kayan und dem 32 Jahre alten Rahul Wadhawah angeheuert worden war, um nach Pattaya zu kommen. Hier sollte er Fotos und einen Bericht über ein Reiseunternehmen machen, um das Tour Unternehmen in seiner Heimat Indien zu promoten.

Nachdem Herr Ghosh am Freitagabend in einem Hotel in Pattaya eingecheckt hatte, trafen sich die drei Männer zu einem Gespräch. Dabei brach allerdings ein Streit aus, nachdem sich die beiden Auftraggeber weigerten, Herrn Ghosh für seine Arbeit wie vereinbart zu bezahlen.

Die beiden Männer sollen daraufhin Herrn Ghosh nackt ausgezogen und gefesselt haben. Dann wurde er von den beiden Männern fotografiert. Anschließend sollen sie ihn bedroht und erklärt haben, dass sie seine Bilder in den sozialen Netzwerken veröffentlichen, wenn er nicht seine Familie in Indien anruft und sie darum bittet, ihm Bargeld zu überweisen.

Herr Ghosh erklärte gegenüber der Polizei, dass er den beiden dann 200.000 indische Rupien ( rund 461.305 Baht ) gegeben hatte. Anschließend wurde er von seinen Entführern noch dazu gezwungen, ein entsprechendes Papier zu unterzeichnen die belegen sollte, dass er ihnen das Lösegeld freiwillig gezahlt habe. Anschließend flohen die beiden Entführer.

„Sie haben damit gedroht, diese Bilder und sogar Videoclips in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen, die in Indien bekannt sind, wenn ich ihnen kein Geld gebe. Ich bin dort berühmt. Also hatte ich keine andere Wahl und musste ihnen die 200.000 Rupien geben, die ich in meinem Besitz hatte”, sagte das Opfer.

Die Polizei machte sich nach der Beschwerde des Inders auf den Weg und konnte die beiden mutmaßlichen Erpresser ausfindig machen und verhaften. Sie wurden anschließend für ein Verhör auf die Polizeiwache in Pattaya gebracht. Bei einer Durchsuchung der beiden Verdächtigen konnten die Ermittler zwei Schecks und die Kreditkarte des Opfers finden. Die beiden Inder werden jetzt von der Polizei festgehalten, die den Fall noch nicht abgeschlossen hat und weiter ermittelt.

 

  • Quelle: Pattaya One News