Zum 11.ten Mal in diesem Monat kam es ausgerechnet in der morgendlichen Rushhour zu einem System Ausfall bei der Bangkoker BTS Skytrain.

BTS Skytrain in Bangkok steht zum 11.ten Mal in diesem Monat still

Bangkok. Bereits zum 11.ten Mal kam es in diesem Monat ausgerechnet in der morgendlichen Rushhour zu einem System Ausfall bei der Bangkoker Skytrain. Laut Morning News ist es seit Beginn des Jahres das 30.te Mal, dass die BTS Skytrain mitten in Bangkok ihren Geist aufgegeben hat.

BTS Skytrain in Bangkok steht zum 11.ten Mal in diesem Monat still

BTS Skytrain in Bangkok steht zum 11.ten Mal in diesem Monat still

Diese erste angekündigte Fehlfunktion des Systems kam am Dienstagmorgen sowohl auf der Silom und den Sukhumvit Linien gegen ca. 06:15 Uhr, wird auf der offiziellen BTS Skytrain Twitter-Seite berichtet. Das Unternehmen fuhr dann fort, ein weiteres halbes Dutzend Twitter Aktualisierung über die Situation zu veröffentlichen. Erst mehr als zwei ein halb Stunden später, gegen 8:57 Uhr wurde von der BTS Skytrain das Problem als „ gelöst “ gemeldet.

Allerdings wurden auf Twitter und in den sozialen Medien etliche weitere Beschwerden laut. Zahlreiche Kunden beschwerten sich darüber, dass sich auch noch Stunden später, nach der angeblichen Lösung des Problems, der Zug noch immer im Schneckentempo bewege und fast an jeder Station für mehr als 10 Minuten anhielt.

Ein englischsprachiger (und eindeutig satirischer) Bericht “BTS ohne BS” erschien später ebenfalls in den sozialen Medien – vielleicht als Reaktion auf die häufigen Ausländerbeschwerden, dass die meisten Zugankündigungen in Thai gemacht werden und „ Nicht-Thai „ Sprachkundige im Dunkeln gelassen werden.

Ankündigungen mit Ticketentschädigung für diejenigen, die “andere Transportmittel suchen”, wurden ebenfalls wieder nur in Thai an verschiedenen Stationen während der Unterbrechung gemacht. Allerdings war damit keinem der Fahrgäste wirklich geholfen, berichtet Coconuts Bangkok.

Surapong Laoha-Unya, der Direktor und COO der Bangkok Transit System Corporation ( BTSC ), sagte gegenüber Khao Sod, die Ursache des Problems sei eine Störung durch ein “ungewöhnlich starkes” Signal aus einem Gebäude in der Innenstadt. „ Äh huh „ fragt sich die Presse zu dieser mehr als merkwürdigen Meldung. Was soll das sein?

Die BTS Skytrain untersucht derzeit das Problem und hofft, dass die Situation bis Freitag vollständig gelöst sein wird.

 

  • Quelle: Morning News, Coconuts Bangkok