Erstes Video der geretteten Fußballer aus dem Krankenhaus in Chiang Rai

Erstes Video der geretteten Fußballer aus dem Krankenhaus in Chiang Rai

Chiang Rai. Die 12 Fußballer und ihr Co Trainer der „ Wild Boars „ Wildschweine Fußballmannschaft, die in einer dreitägigen Operation alle aus der Tham Luang Höhle im Tham Luang Khun Nam Nang Waldpark in Chiang Rais Bezirk Mae Sai erfolgreich gerettet werden konnten, befinden sich nun gemeinsam auf einer Quarantänestation im Provinzkrankenhaus in Chiang Rai.

Am Mittwoch erschienen die ersten Videoaufnahmen von mehreren der thailändischen Jungen aus dem Krankenhaus in Chiang Rai. Die Jungen, die aus der überfluteten Tham Luang Höhle gerettet werden konnten, erholen sich jetzt auf der Quarantänestation im Provinzkrankenhaus in Chiang Rai.

Das Video zeigt mehrere der Wildschweine “Wild Boars” Fußballmannschaft im Krankenhaus, nachdem sie aus der Tham Luang Höhle in Nordthailand in einer dreitägigen Operation gerettet wurden, die erfolgreich am Dienstag endete.

Laut den Angaben der behandelnden Ärzte befinden sich die Fußballer in einer guten körperlichen und geistigen Verfassung und sind soweit Gesund. Anhand der Aufnahmen, die durch das von der thailändischen Regierung zur Verfügung gestellte Video Material gestützt wird, das sie hinter Quarantäneglas im Bett mit Kitteln und Gesichtsmasken, mit ihren  Friedenszeichen und dem traditionellen “Wai” -Gruß zeigt, kann man sehen, dass es den Jugendlichen offenbar gut geht.

Dafür, dass sie es 18 Tage lang in einer feuchten, dunklen Höhle aushalten mussten, gefolgt von einer riskanten Rettungsoperation, die ” Mission Impossible ” genannt wurde, sehen sie weder geschockt, noch allzu mitgenommen aus, berichten die thailändischen Medien.

Allerdings haben Experten vor einem langfristigen Trauma aus ihrer Erfahrung und ihrem langen Aufenthalt in der Tham Luang Höhle gewarnt. Allerdings berichten die Ärzte und medizinische Beamte überwiegend nur positiv über den Zustand der Fußballer. Sie haben einen gesunden Hunger und haben sogar schon nach Schokolade gefragt, wurde bereits mehrfach berichtet.

Mittlerweile haben auch die Navy SEALs mehrere Videoclips von der mühsamen 3-tages Rettung der Jugendlichen aus der Tham Luang Höhle veröffentlicht. In den Aufnahmen sind die Taucher in Scheinwerfern und Tauchausrüstung zu sehen, die die Jungen auf Schwerlasttragen ausführten.

Mittlerweile haben die Behörden bereits mit den Aufräumarbeiten rund um die Tham Luan Hähle begonnen.

 

  • Quelle: Thailändische Medien