Der Tham Luang Wald Park wurde aufgrund schwerer Schäden auf unbestimmte Zeit geschlossen

Der Tham Luang Wald Park wurde aufgrund schwerer Schäden auf unbestimmte Zeit geschlossen

Chiang Rai. Wegen der umfangreichen Schäden, die während der jüngsten dramatischen Rettungsaktionen der 12 Jugendlichen und ihrem Trainer in der Umgebung des Tham Luang Nang-Khun Nam Nang Waldparks Parks verursacht wurden, haben die zuständigen Forstbeamten den Waldpark auf unbestimmte Zeit geschlossen. Laut ihren weiteren Angaben müsse der Wald Park massiv saniert und restauriert werden.

Herr Tunya Nititham, der Generaldirektor der National Parks, Wildlife and Plant Conservation, sagte am Dienstag, dass die Tham Luang Höhle, die der zentrale Punkt der Rettungsoperationen für die Fußballer war, erhebliche Schäden erlitten hatte. Die genauen Schäden, die bisher noch nicht bewertet werden konnten, können erst später festgestellt werden, da die Höhle jetzt aufgrund der Regenzeit bis zu seinem Eingang vollständig überflutet ist, fügte er weiter hinzu.

Generaldirektor Tunya sagte weiter, dass mehrere Geräte und Materialien, die für die Rettungseinsätze der Jugendlichen verwendet wurden, in der Höhle zurückgelassen worden seien.

Weiterhin kommt erschwerend hinzu, dass in den umliegenden Gebieten zahlreiche Löcher gebohrt wurden, um das Grundwasser abzuleiten. Zusätzlich wurden auch mehrere Höhlenwände durchbohrt, um so den Wasserfluss um- bzw. aus der Höhle abzulenken.

Ebenso wurden mehrere Stellen komplett gerodet, um die Landung von Hubschraubern an den schwer zugänglichen Stellen zu ermöglichen. Viele Hubschrauber waren im Einsatz, um schweres Gerät sowie die Such- und Rettungsmannschaften in die höher gelegenen Gebiete zu befördern.

Herr Tunya Nititham, der Generaldirektor der National Parks, Wildlife and Plant Conservation sagte weiter, dass er seinen Mitarbeitern befohlen hat, den Waldpark auf unbestimmte Zeit und für alle unbefugten Personen zu sperren.

Diese Sperrung gilt solange, bis die Sanierungsarbeiten zur Wiederherstellung des Parks in seinen natürlichen Zustand oder in die Nähe seines ursprünglichen Zustandes abgeschlossen sind”. „Diese Sperrung könnte aber auch Monate oder sogar Jahre dauern”, fügte er weiter hinzu.

Die für den Tham Luang Nang-Khun Nam Nang Waldpark zuständigen Mitarbeiter werden zunächst Rehabilitationspläne für den Waldpark ausarbeiten, die kurz-, mittel- und langfristige Pläne enthalten. Wenn die Pläne bereit stehen und fertig ausgearbeitet wurden, werden sie dem Minister für natürliche Ressourcen und Umwelt zusammen mit der Bitte um Finanzierung zur Prüfung vorgelegt werden, sagte er weiter.

Die ersten Kurzzeitpläne umfassen zunächst „ nur „  Sicherheitsmaßnahmen, die die Installation von CCTV-Kamera Überwachungs-Systemen in der Höhle und in anderen Touristenattraktionen in der näheren Umgebung vorsehen. Dazu gehört auch ein Plan, der die Verbesserung der Beleuchtung innerhalb und außerhalb der Höhle beinhaltet, fügte er hinzu.

Auf die Frage nach dem Vorschlag, den Waldpark Tham Luang zu einem Nationalpark zu machen, sagte Herr Tunya, dass öffentliche Anhörungen erforderlich seien, um die Meinungen der Menschen zu beurteilen, die bisher in dem Waldpark gelebt haben.

Er warnte allerdings auch gleichzeitig davor, dass, sobald das Gebiet zu einem Nationalpark aufgewertet wird, mehr Beschränkungen auferlegt werden müssen. Dazu gehört dann auch eine Beschränkung der Anzahl der Besucher der Höhle.

Gleichzeitig sagte er weiter, dass im Moment keine Eile bestehe, um über diesen Vorschlag ernsthaft nachzudenken.

 

  • Quelle: Thai PBS, Thai Visa