Stromausfall sorgt für ein Chaos in einem berühmten Einkaufszentrum der Hauptstadt

Stromausfall sorgt für ein Chaos in einem berühmten Einkaufszentrum der Hauptstadt

Bangkok. Bei einem einstündigen Stromausfall in einem berühmten Einkaufszentrum der Hauptstadt, der am Samstag gegen 15.30 begann, steckten zahlreiche Kunden in den mehr als 20 Aufzügen des Einkaufszentrum fest, und begaben es aufgrund der schlechten Luft mit der Angst zu tun. Zahlreiche Kunden nutzten den Kommunikations-Chat von Twitter und berichteten über ein Chaos und das Elend in dem berühmten Einkaufszentrum Siam Pavalai in der Siam Gegend der Hauptstadt.

Die thailändische Webseite Sanook berichtet, dass der Stromausfall am Samstag den 21. Juli gegen 15.30 begann, ausgerechnet an einem Tag, an dem das berühmte Einkaufzentrum Siam Pavalai wie immer gut besucht ist. Laut den zahlreichen Meldungen bei Twitter betraf der rund 1 Stunde dauernde Stromausfall die Essenszone, den Parkplatz und die Filmhalle des Einkaufszentrums. Die Dunkelheit stürzte viele Menschen zunächst in ein Chaos und viele Menschen, die in den vielen Aufzügen des Einkaufszentrums steckten, beklagten sich schon nach kurzer Zeit über die schlechte Luft zum Atmen.

Einige von ihnen sagten, während die Notbeleuchtung in der Lebensmittelzone funktionierte, konnten die Kunden nicht gehen, weil die Geldautomaten nicht funktionierten, und ihre Karten in den Automaten feststeckten.

Eine Frau, die in einem der Aufzüge feststeckte, twitterte folgendes:

“Seit einer Weile sitze ich hier mitten im Stromausfall im Siam Pavalai in einem Aufzug fest. Ich musste sehr lange warten, bis der Mechaniker endlich die Tür öffnete. Ein Wachmann des Einkaufszentrums hatte mir von außen gesagt, dass der Mechaniker mehr als 20 Aufzüge bewältigen müsse und so schnell wie möglich an der Befreiung der Kunden in den Aufzügen arbeiteten würde“.

“Wir warteten und warteten, aber nichts passierte und unser Aufzug kam nicht an die Reihe. Ich konnte nicht mehr atmen und versuchte durch den Mund zu atmen, um genügend Luft zu bekommen. Es war schlimmer als das Ertrinken.

“Ich dachte daran, das Glas oben im Aufzug zu zerschlagen, aber das sah nicht wie ein gewöhnlicher Lift und auch nicht wie normales Glas aus. Es war viel zu dick. Wir konnten nicht aussteigen und mussten so lange warten, bis der Strom wieder eingeschaltet wurde”, berichtet sie weiter.

Darüber hinaus berichtet auch das Ramathipbodi Krankenhaus, das ebenfalls in der Nähe dieser Gegend ist, über einen Stromausfall und eine Verdunkelung über den gleichen Zeitraum für gut eine Stunde.

Um 16.40 Uhr berichtete der Radiosender JS 100, dass die Metropolitan Electricity Authority in Klong Toey sagte, dass der Stromausfall auf ein Problem mit einer Übertragungsleitung zurückzuführen sei. Das Problem habe dabei in einem weiten Gebiet über die Rama 4 Straße und den Bezirk Pathumwan zu einem Stromausfall geführt, der nach gut einer Stunde von ihren Technikern wieder behoben werden konnte.

 

  • Quelle: Thai Residents, Twitter