Phuket atmet auf nachdem das Krokodil endlich gefangen wurde

Phuket. Nach fast zwei Wochen Suche, nach zahlreichen Sichtungen und Beobachtungen von Menschen und zahlreichen Drohnenfotos konnte das gut drei Meter lange „ Yanui Krokodil „ ( von den lokalen Reportern nach dem ursprünglichen Strand benannt ) am Strand von Layan endlich eingefangen werden. Touristen und Einheimische können wieder aufatmen und unbesorgt ins Wasser gehen, da die Warnschilder wieder alle entfernt wurden.

Das Krokodil wurde schließlich von der aus Surat Thani stammenden Krokodilfänger Truppe „ Krai Thong Lumnam Tapi „ in Zusammenarbeit mit den lokalen Fischern um 4 Uhr morgens mit einem Fischernetz in der Nähe von Ko Kata am Layan Strand gefangen. Das gut 3 Meter lange Krokodil wird nun zum Phuket Coastal Fisheries Forschungs- und Entwicklungszentrum in Pa Khlok gebracht.

Erst gestern hatten die erfahrenen Krokodilfänger eine neue Taktik angewandt, und überall am Strand Hühner angebunden, um so das Krokodil an Land zu locken. Letzte Nacht wurde ihre Taktik dann endlich belohnt und sie konnten das Krokodil einfangen.

Erst letztes Jahr im August hatten die Behörden auf Phuket ein ähnliches Problem, nachdem ” Laypang “, ein viel größeres Krokodil, an einem Binnensee in der gleichen Gegend gefangen wurde, nachdem es vor der Küste angelandet war.

Wie auf der Karte gut zu sehen ist, hatte sich das gut drei Meter lange „ Yanui Krokodil „ nicht nur vor der Küste und an den bei den Touristen sehr beliebten Strand in Patong aufgehalten, sondern auch den Surin Strand, den Bang Tao Strand und schließlich den Layan Strand besucht und für Unruhe gesorgt.

Jetzt scheint die Gefahr gebannt zu sein und die Besucher können wieder unbesorgt ins Meer zum Schwimmen gehen.

 

  • Quelle: TheThaiger