Warum kommen immer mehr chinesische Touristen nach Thailand?

Warum kommen immer mehr chinesische Touristen nach Thailand?

Bangkok / Peking. In einer Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen wurden die chinesischen Touristen gefragt, warum sie so gerne nach Thailand kommen und hier ihren Urlaub verbringen. Die Studie bzw. die Befragung erfolgte nach dem Bootsunglück vor Phuket am 6. Juli, bei dem zahlreiche chinesische Touristen ums Leben kamen.

Trotz der unglücklichen Bootsfahrt vor Phuket am 6. Juli erwartet das Ministerium für Tourismus und Sport, dass die Ankunft der chinesischen Touristen im Jahr 2018 das Gesamtjahr 2017 erneut übersteigen wird. Thailand bleibt bei den chinesischen Touristen jeden Alters wegen seiner relativ niedrigen Kosten weiter beliebt, berichtet das Ministerium für Tourismus und Sport.

Im Vergleich zu anderen Reisezielen sagen chinesische Touristen, dass sie Thailand für Ruhe und Entspannung, die Tempel, Restaurants und seine kulturellen Veranstaltungen bevorzugen. Mehr als 80 % der Teilnehmer an der Nielsen Umfrage über chinesische Tourismusgewohnheiten sagten, dass sie auch die thailändische Streetfood Kultur lieben. Spaß und Thaimassage standen auch auf der Liste der Gründe, weswegen die Chinesen nach wie vor gerne nach Thailand kommen.

Dabei sind die Einkaufsziele für die chinesischen Touristen vor allem die Duty-Free-Läden und die Convenience-Stores, in denen sie lokale Spezialitäten, Hautpflegeprodukte und Lebensmittel kaufen möchten.

Thailand ist nach wie vor das beliebteste Land bzw. die beliebteste Region für chinesische Touristen, gefolgt von Hongkong, Japan und Macau. In 2017 besuchten rund 35,3 Millionen Touristen Thailand. Davon kamen rund 9,8 Millionen oder mehr als 27 % aus China.

Die TOP 10 der Besucherländer Thailands.

Die TOP 10 der Besucherländer Thailands.

In Thailand ist Phuket nach wie vor das beliebteste Reiseziel ( obwohl die Auswirkungen der Tragödie vom 6. Juli die Tourismuszahlen in diesem Stadium noch nicht vollständig beeinflusst haben ).

Die Chinesen gehören, wenn sie Thailand besuchen, zu den Haupteinnahmequellen im Tourismus, obwohl ihre Besuche normaler nur ein paar Tage, anstatt, wie bei vielen anderen Touristen Wochen dauern.

Das Ministerium für Tourismus und Sport rechnet auch in diesem Jahr wieder mit einem neuen Rekordbesuch der Chinesischen Touristen. Bereits Ende Juli reagierte die thailändische Tourismusbehörde auf die Tragödie von Phuket und erklärte, dass sie eine neue Agentur einrichten werde, die nicht nur speziell die Sicherheit der Touristen in Thailand überwacht sondern auch den anderen Regierungsbehörden zusätzlich noch weitere Anweisungen erteilen darf.

Der Gouverneur der thailändischen Tourismusbehörde ( TAT ), Herr Yuthasak Supasorn schlug vor, die neue Abteilung als das Thailand Büro für Sicherheit und Schutz zum Wohl der Touristen zu bezeichnen. Das Büro solle in der Zukunft dafür sorgen, dass die Standards zum Schutz der Touristen in Thailand angehoben werden umso auch den besten internationalen weltweiten Standards zu entsprechen.

Gouverneur Yuthasak möchte weiter erreichen, dass die neu ins Leben gerufene Behörde zusätzlich auch die Autorität über andere Regierungseinrichtungen wie zum Beispiel das Hafenamt und das Amt für die Touristenpolizei erhält.

 

  • Quelle: Nielsen, The ThaiGer