Junger Thai fängt eine fünf Meter lange Königskobra mit der bloßen Hand

Junger Thai fängt eine fünf Meter lange Königskobra mit der bloßen Hand

Nakhon Si Thammarat. Eine Restaurant Besitzerin in Nakhon Si Thammarat hat auf der Facebook Seite ihres Restaurant ein Video veröffentlicht, bei dem ein junger Thai eine fünf Meter lange Königskobra mit bloßen Händen einfängt. Die fünf Meter lange Königskobra wurde während des Muttertags am Montag von Kunden ihres Restaurants auf der Toilette gefunden.

Frau Kanchana Saeton, die das fragliche Somtam Restaurant im Bezirk Thung Song besitzt, hat auf Facebook die Fotos von einem Schlangenfänger geposted, der die fünf Meter lange Schlange mit bloßen Händen hält, nachdem er sie aus ihrem Versteck geschnappt hat.

Obwohl sich die Geschichte zunächst sehr ängstlich anhört, hält die Besitzerin des Restaurants die große Königskobra für einen Segen für ihr Geschäft. Wie viele Thailänder, die glauben, dass Schlangen spirituelle Tiere sind, schrieb Frau Kanchana in den Kommentaren, dass die Kobra möglicherweise ein Wächter des Landes ist, in dem sich ihr Restaurant befindet.

“Der Wächter hier ist sehr heilig”, titelte sie auf den Fotos der Kobra.

“In 10 Jahren, seit ich dieses Restaurant eröffnet habe, habe ich ihn heute zum ersten Mal gesehen. Ich habe bisher nur von ihm geträumt”, fügte sie hinzu.

Währenddessen nahm ein anderer Gast die Bilder in dem Moment auf, in dem der Schlangenfänger die Kobra mit einem Haken festhielt und schließlich mit den bloßen Händen einfangen und halten konnte.

Bangkok Coconuts hatte bei Frau Kanchana nachgefragt, wer denn der mutige Schlangenfänger war. Allerdings hat sie die Frage nicht beantwortet. Laut Coconuts Bangkok steht aber fest, dass die Königskobra noch gesund und munter und am Leben ist.

Laut den weiteren Angaben haben die Einheimischen die Schlange nicht getötet. Wer würde schon einen Wächter töten?

Stattdessen beschlossen sie, die Königskobra zusammen mit ihrem mutigen Fänger auf einen Pickup zu laden und die beiden in der Nähe der Yai Si Wang Höhle zu fahren. Hier wurde die Königskobra von ihrem Schlangenfänger wieder in die Freiheit entlassen.


Quelle: Coconuts Bangkok