Zwei Stalker haben gezeigt, wie einfach es ist, in den Sicherheitsbereich des Flughafen Suvarnabhumi zu kommen

Zwei Stalker haben gezeigt, wie einfach es ist, in den Sicherheitsbereich des Flughafen Suvarnabhumi zu kommen

Bangkok. Vergessen sie alle langen Schlangen vor dem Sicherheitsbereich des internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok. Zwei Stalker des südkoreanischen Schauspielers Lee Jong-suk haben es erfolgreich geschafft, tatsächlich alle Sicherheitskontrollen des Flughafens zu umgehen. Allerdings waren sie offensichtlich auch dumm genug, es ausführlich auf Instagram zu posten und darüber zu berichten.

Angeblich wollten die beiden Groupie Stalker damit die anderen Fans und Stalker des südkoreanischen Schauspielers Lee Jong-suk eifersüchtig machen, berichten die Medien jetzt.

Natürlich waren die zuständigen Beamten und Behörden des internationalen Flughafen Suvarnabhumi nicht besonders begeistert, als sie von dem „ Spaziergang durch den Sicherheitsbereich „ der beiden Groupies erfuhren.

Bisher haben die Beamten der Airports of Thailand immer versucht der Welt zu versichern, dass die nächste Al-Qaida-Selbstmordflugzeug-Mission nicht von einigen Bestechungs-Terroristen aus Bangkok gestartet werden wird.

Jetzt sagten die zuständigen, sie planen, ihre bisher geplante 2020 Installation von Fingerabdruck-Lesegeräten und Gesichtsscannern an den Mitarbeiter Zugangspunkten bis zum nächsten Jahr fertig zu stellen.

Einer der beiden Social-Media Groupies, die von VIP 0206 zitiert wird, dokumentierte jeden illegalen Schritt ihrer Verfolgung des Babygesichtigen Boytoys Lee Jong-suk über eine Instagram-Geschichte, die wie jemand klingt, der einen Aufenthalt in einem „ glücklichen Zuhause „ braucht und es der Polizei leicht macht um die Fangirls und ihre Mitverschwörer aufzuspüren.

“Ich war die Erste, die Jong-Suks Hand hielt. Mein Herz schlägt so hart. Ich werde meine Hände nicht waschen”, schwärmte sie in einem Post, nachdem sie in den Bereich der beschränkten Gepäckausgabe geschmuggelt worden war.

Dann warf sie ihre Airport Zugangspass unter einen Bus und bedankte sich bei einem Freund dafür, dass er offenbar die Flughafenangestellten dazu gebracht hatte, sie in den sicheren Bereich zu begleiten. Eine weitere Angestellte des Flughafens soll ihr dabei auch den aktuellen Flugplan des südkoreanischen Schauspielers Lee Jong-suk verraten haben.

Sie vervollständigte ihren Bericht auf Instagram, indem sie ein Selfie in einem schwarzen Blazer aufnahm und dazu sagte, dass sie sich wie Zollbeamte kleidete, um unbemerkt durch die Kontrollen zu schleichen.

Überwachungskameras zeigten und bestätigten später die Aussagen des Groupies. In den Aufnahmen ist zu sehen, dass die beiden von einem männlichen und weiblichen Zollbeamten unterstützt wurden, der ihnen zwei Pässe für das Flughafenpersonal gab, um ohne eine Sicherheitskontrolle durch die Gepäckausgabe zu kommen.

Unnötig zu sagen, dass diese beiden Beamten bereits vom Dienst suspendiert sind und ein anderer Flughafenbediensteter, der an dem Plan beteiligt war und dafür zweifellos tausende von Baht kassiert hatte, wird ebenfalls untersucht. Natürlich würde die AoT niemals zulassen, dass Bestechungsgelder genommen werden, obwohl dies tatsächlich das zweite Mal war, dass eine solche Verletzung innerhalb der letzten 14 Monaten passiert ist, berichtet die lokale Presse.

Die Mädchen-Groupies werden mit noch härteren Strafen konfrontiert werden. Sie könnten in der Nähe von Geldstrafen von bis zu 100.000 Baht und bis zu fünf Jahren Gefängnis wegen illegaler Einreise in ein beschränktes Flughafengebiet liegen.

Vielleicht können wir uns dann auf eine Gefängnis Ausbruch Geschichte auf Instagram freuen. Das wäre es wert, ebenfalls gesehen zu werden, berichtet Stickboy Bangkok.