Jumbo Jet der THAI Airways kommt beim Landen auf dem Flughafen Suvarnabhumi von der Landebahn ab

Jumbo Jet der THAI Airways kommt beim Landen auf dem Flughafen Suvarnabhumi von der Landebahn ab

Bangkok. Eine der Start- und Landebahnen des internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok musste am Montag gesperrt werden, nachdem dort bei starkem Regen der internationale Flug TG 679 aus China bei der Landung vom Kurs abkam und neben die Landebahn rutschte.

Nach der ersten Aussage von Flugleutnant Pratthana Pattanasirim, dem THAI Airways Direktor der Abteilung für Sicherheits- und Flugnormen, wurde niemand verletzt, als der Flug TG 679 von der Landebahn rutschte und im weichen Untergrund stecken blieb.

Herr Pratthana sagte, die Fluggesellschaft würde mit anderen Agenturen zusammenarbeiten, um die Ursache des Unfalls zu untersuchen.

Die Boeing 747 / 400 hatte 97 Passagiere und 18 Besatzungsmitglieder an Bord.

Sie verließ Guangzhou in China um 20.58 Uhr ( Ortszeit ) und erreichte den internationalen Flughafen Suvarnabhumi um 22.48 Uhr.

Die Passagiere wurden sicher vom Flugzeug zum Terminal gebracht und THAI Airways gab ihnen Snacks und Getränke, während sie auf ihr Gepäck warten mussten. Unterdessen waren die Sicherheitskräfte und die Mitarbeiter von THAI Airways bemüht, den Jumbo Jet wieder zurück auf die Start- und Landebahn zu ziehen.

Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith bedankte sich bei allen, die dazu beitrugen, den ” Jumbojet “, der von der Landebahn gerutscht war, innerhalb kürzester Zeit wieder zu befreien. Laut den offiziellen Angaben dauerte die ganze Operation keine vier Stunden. mit genügend Zeit zu befreien, um das Flugzeug zu befreien und die Szene unter vier Stunden zu halten – ungefähr 90 Minuten weniger als geschätzt Vervollständigungszeit.

Verkehrsminister Arkhom sagte gegenüber den Medien, dass das Komitee für die Untersuchung von Flugzeugunfalluntersuchungen die Ursache des Vorfalls schnell untersuchen würde.

Die Start- und Landebahn wurde gegen 17 Uhr wieder für den normalen Verkehr freigegeben.

 

  • Quelle: Pattaya One News