Erdbeben der Stärke 4,9 in Kanchanaburi

Erdbeben der Stärke 4,9 in Kanchanaburi

Kanchanaburi. Die Erdbebenbeobachtungsabteilung der Meteorologischen Abteilung berichtete am Sonntag um 22.39 Uhr über ein Erdbeben der Stärke 4,9 auf der Richterskala im Bezirk Si Sawat von Kanchanaburi. Es wurden keine Unfälle oder Schäden gemeldet.

Die Abteilung berichtete, dass das Beben zwei Kilometer unter der Erde lag und in den Provinzen Kanchanaburi, Chai Nat, Uthai Thani, Suphan Buri und Nakhon Pathom wahrgenommen wurde.

Die Elektrizitätserzeugungsbehörde von Thailand ( Egat ) gab an, dass sich das Epizentrum etwa 60 Kilometer östlich des Vajiralongkorn Staudamms und etwa 55 Kilometer nördlich des Srinagarind Staudamms befand. Zum Glück hatte das Beben keine weiteren Auswirkungen auf diese Strukturen oder andere Staudämme des Staatsunternehmens, berichtet die Egat.

Live-Überwachungskameras der Staudämme

Live-Überwachungskameras der Staudämme

Die Live-Überwachungskameras der beiden dem Erdbeben-Epizentrum nächstgelegenen Dämme können für den Srinagarind Staudamm und dem Vajiralongkorn Damm unter http://snr.egat.com/index.php/cctvsnr abgerufen werden.

Das Beben war vor allem in den Bezirken Si Sawat, Sai Yok, Thong Pha Phum und Sangkhla Buri in Kanchanaburi zu spüren. Sangkhla Buri war zu den Neujahrsferien von Touristen überfüllt.

Der Bezirkschef von Sangkhla Buri, Herr Pakorn Kannawallee sagte, dass lokale Beamte am Morgen eine Umfrage durchführen würden, um nach Schäden zu suchen. Aber er sagte, es sei wahrscheinlich gering oder gar nicht vorhanden, da das Beben nur 10 oder 15 Sekunden dauerte.

Herr Apichart Pimlamat, ein Einwohner von Sangkhla Buri sagte, er habe zu Hause mit Freunden gegessen, als das Erdbeben begann. Dabei hätten ihre Flaschen und die Gläser auf dem Tisch gezittert.

Der Bezirk Si Sawat befindet sich oberhalb der Bruchlinie von Si Sawad, die durch den Bezirk Ban Rai von Uthai Thani sowie die Viertel Si Sawat und Nong Prue von Kanchanaburi verläuft.

Ein vorheriges Erdbeben in Kanchanaburi fand am 14. Juli 2005 mit der Stärke 4,8 statt. Das Epizentrum befand sich in der Gemeinde Trang Phlay des Bezirks Sangkhla Buri in einer Tiefe von etwa vier Kilometern. Die Leute könnten das Beben es in den Bezirken Sangkhla Buri und Thong Pha Phum fühlten.

 

  • Quelle: Egat, Bangkok Post