Verwirrung nachdem eine Kandidatin im Wahlhandbuch der EC wie ein Mann aussieht

Verwirrung nachdem eine Kandidatin im Wahlhandbuch der EC wie ein Mann aussieht

Bangkok. Die Wahlkommission ( EC ) hat noch viel zu tun und muss gegen die Zeit arbeiten, um sich auf die Parlamentswahl vom 24. März vorzubereiten, die erste seit fünf Jahren nach dem Staatsstreich vom Mai 2014. Zu den Aufgaben der Wahlkommission gehört unter anderem auch ein Wahlhandbuch sowie eine mobile Anwendung namens „ Smart Vote „.

Die Wähler haben allerdings schon kurz nach der Veröffentlichung des Wahlhandbuches und der Mobilen App zahlreiche Fehler im Wahlhandbuch der Wahlkommission und in ihrer mobilen Anwendung “ Smart Vote “ festgestellt. Unter den angeblich zahlreichen Fehlern befinden sich auch falsche Namen und falsche Fotos von Kandidaten, die sich für ein Sitz im Parlament bewerben.

Die jüngsten sogenannten Fehler der Wahlkommission ( EC ) wurden zum Stadtgespräch in den sozialen Netzwerken und in den Medien, nachdem der Name einer Frau unter einem Foto eines Kandidaten in Kanchanaburi auftauchte. Der Kandidat mit der offiziellen Nummer 20 trägt auf dem abgebildeten Foto einen dunklen Anzug und einen männlichen Haarschnitt.

Der Name unter dem Foto identifizierte den Kandidaten als Siriporn Kertsin, das ist allerdings eindeutig der Name von einer Frau, berichten die thailändischen Medien und die Nutzer in den sozialen Medien.

Verwirrung nachdem eine Kandidatin im Wahlhandbuch der EC wie ein Mann aussieht

Verwirrung nachdem eine Kandidatin im Wahlhandbuch der EC wie ein Mann aussieht

Die Kommission prüfte daraufhin das vom Bewerber ausgefüllte Anmeldeformular und stellte fest, dass der Bewerber den Titel “ Miss “ gewählt hatte und sowohl “ Mr. “ als auch “ Mrs. “ auf dem Anmeldeformular durchgestrichen hatte.

Dabei musste sich die Wahlkommission ( EC ) jedoch das Gelächter der Presse anhören, nachdem die Reporter den Kandidaten unter der auf dem Bewerbungsformular angegebenen Telefon Nummer angerufen hatten. Dabei meldete sich am anderen Ende der Leitung tatsächlich eine Frau Siriporn Kertsin und bestätigte in einem Gespräch mit den Reportern auch die Echtheit ihres bei der Wahlkommission eingereichten Fotos.

Sie bestand darauf, dass sie eine Frau ist, obwohl ihr Bild auf dem Foto tatsächlich sehr männlich aussieht. Sie erklärte, dass sie schon immer wie ein „ Wildfang „ ausgesehen habe und daher auch eine kurze Frisur favorisierte.

Das Foto auf dem Bewerbungsformular ist aktuell und zeigt, wie sie derzeit aussieht, sagte sie gegenüber den Reportern. Bei einem Besuch auf ihrer Facebook Seite könne man sie ebenfalls als gewöhnliche Frau mit kurzen Haaren identifizieren, fügte sie weiter hinzu.

 

  • Quelle: The Nation