Wochentage und Monatsnamen auf Thai

Auf der Windschutzscheibe: Der 9. März 2019 auf Thai.

Auf der Windschutzscheibe: Der 9. März 2019 auf Thai.

hmh. Bangkok. Heute wieder mal ein schönes Beispiel dafür, wie nützlich es ist, als in Thailand lebender Ausländer wenigstens Wochentage und Monate auf Thai entziffern zu können. Und dafür, daß es noch besser ist, wenn man auch noch die Abkürzungen der Monatsnamen erkennt, die in Thailand auf dem Aufkleber auf jeder Windschutzscheibe eines für den Verkehr zugelassenen Fahrzeugs zu lesen sind.

Vorgestern besuchte ich Thailand TIP Online Redakteur Hans Joachim Riemenschneider in Pattaya. Er holte mich wie immer standesgemäß am Bahnhof des Sehbads ab. Allerdings fuhren wir diesmal nicht, wie sonst, schnurstracks in seine Villa, sondern erst mal zum „TÜV“. Ja, ja, doch, eine technische Kontrolle aller zugelassenen Fahrzeuge gibt es hier in Thailand tatsächlich, und das sogar jedes Jahr. Während der Fahrt dorthin schimpfte er wie ein Rohrspatz: „Gestern hat mich ein Polizist aus dem Verkehr gezogen, weil meine Zulassung und die Versicherung schon am 9. März abgelaufen waren, so ein Mist! Und ich habe noch Glück gehabt, daß er mich noch nach Hause fahren ließ und nicht gleich dauerhaft aus dem Verkehr gezogen hat!“

Über den TÜV in Thailand schreiben wir ein andermal, aber für mich ist dies ein Anlaß, einen alten Artikel der holden Gattin wieder einmal hervorzuholen, den sie vor ein paar Jahren verfaßt hat, und zu dem ich auch beitragen durfte. Den hier: http://www.phakinee.com/thailand-wochentage-monatsnamen/

Sie meinte damals, Wochentage und Monatsnamen auf Thai, was die Tage bedeuten und wie man genau die Monate wiedergibt, das sei nun alles wirklich kinderleicht zu verstehen! Da hat sie sicher recht, jedenfalls wenn das Publikum Thai spricht und auch lesen kann… Jedenfalls führte eine kleine Meinungsverschiedenheit zwischen uns damals zu einem vielgelesenen Artikel auf ihrer Website, nachdem ich ihr vorschlug: „OK, dann schreib Du das mal alles schön auf und wir basteln ein paar „einfache“ Tabellen daraus, die auch ganz normale Farangs verstehen…“

Ganz so einfach mit dem Tabellenbasteln war es dann jedenfalls doch nicht: Einige Stunden gingen erst schon mal drauf für den nötigen Unterricht in Tabellenkunde auf der eigenen Webseite: Das hatten wir zuvor nämlich noch nie gemacht. Aber das Ergebnis steht nun seitdem hier, als kleiner Kursus zu Wochentagen und Monatsnamen auf Thai, bestimmt für die Freunde (und Freunde von Freunden) der Initiatorin und Autorin.

Hier die Kurzfassung ihres kleinen Lehrgangs für in Wochentage und Monatsnamen auf Thai:

„Am schnellsten lernt man die Thai-Wochentage, indem man sie sich gleich auf Thai denkt: Denken Sie, wenn Sie Thai lernen wollen, immer an „Wan Chan“ anstatt an „Montag“ (usw.), wenn Sie etwa einen Termin eintragen oder ihn sich merken müssen. Ein paarmal müssen Sie vielleicht erst noch im Wörterbuch nachsehen, aber nach einer oder spätestens zwei Wochen sollten Sie die Wochentage dann auswendig kennen. Diese sieben Begriffe sind wirklich nicht schwer, zumal ihre Namensdeutung dem Gebrauch im Deutschen sehr ähnlich ist.“

An den Thai-Monatsnamen würden sich dagegen auch sprachbegabte Ausländer meistens länger abarbeiten, räumte sie ein. Falls man die Lernmethode wie oben für die Wochentage empfohlen verwendet, sollte man aber auch diese Begriffe, so wörtlich: „ohne große Anstrengung nach … nun ja …, nach spätestens einem Jahr in etwa beherrschen“… Ein Jahr! Na sauber!

Weiter zeigte sie in dem Artikel in verschiedenen Tabellen die Symbole der Wochentage und die offiziell gebrauchten Abkürzungen für Tage und Monate:

„Wer in Thailand Auto fährt, hat sicher keinen Nachteil davon, zu wissen, welcher Monat sich hinter der Abkürzung auf seiner Zulassungsplakette hinter der Windschutzscheibe verbirgt. Denn dann ist die Steuer fällig.“

Oha! Ich konnte meinen Lieblingskollegen vom TIP vorgestern durch dieses Zitat mühelos davon überzeugen, daß die holde Gattin 1. in der Tat die reinsten Wahrsagerqualitäten hat, und daß wir 2. den ganzen Artikel im Grunde eigentlich sowieso nur für ihn geschrieben hatten… ;–))

Neben den gebotenen Tabellen mit zahlreichen Erklärungen und Links führt der Artikel übrigens auch zu einer Quelle, wo man sich einen aktuellen thailändischen Kalender kostenlos herunterladen kann.

So, und jetzt viel Spaß beim Lernen!