Das Ministerium für Kultur hat kürzlich die 10 wichtigsten Kulturziele für Besucher bekannt gegeben

Das Ministerium für Kultur hat kürzlich die 10 wichtigsten Kulturziele für Besucher bekannt gegeben

Bangkok. Das Förderungsbüro des Ministeriums für Kultur in Thailand hat kürzlich die 10 wichtigsten Kulturziele für Besucher bekannt gegeben. Dabei berichten die thailändischem Medien verwundert über das sogenannte „ Hinoki Land „ in Chiang Mai, das vom thailändischen Kulturministerium ebenfalls als eines der Top 10 Kulturziele Thailands anerkannt wurde. Allerdings berichten die Medien, dass es nicht gerade sehr nach thailändischem Kulturgut aussieht.

„ Konnichiwa „ – Willkommen in Thailands Top 10 Kulturdestinationen, titelt daher The Nation und The Thaiger in ihren aktuellen Berichten. Dabei schreiben sie deutlich:

„ Hinoki Land sollte nicht in Thailands Top 10 Liste der wichtigsten Kulturdestinationen aufgenommen werden, da es lediglich eine japanische Touristenattraktion mit demselben Namen kopiert „.

Das Kulturförderungsbüro des Ministeriums möchte ebenfalls den Tourismus im Land weiter ankurbeln und hat daher erst kürzlich die ihrer Meinung nach 10 wichtigsten Kulturziele für die Besucher in Thailand bekannt gegeben.

Die Ziele wurden von dem Ministerium aus landesweit beliebten Orten ausgewählt. Darunter befinden sich unter anderem auch ein bekannter botanischer Garten im Raum Pattaya, ein Architekturmuseum, ein landwirtschaftlichen Bauernhof, ein Ausgehtheater und, na ja…., eben auch das Hinoki Land!

  • Neben dem Hinoki Land im Bezirk Chaiya Prakan von Chiang Mai
  • Hinoki Land im Bezirk Chaiya Prakan von Chiang Mai

    Hinoki Land im Bezirk Chaiya Prakan von Chiang Mai

  • sind dies auch Doi Tung in Chiang Rai,
  • Doi Tung in Chiang Rai

    Doi Tung in Chiang Rai

  • die Jim Thompson Farm in der Provinz Nakhon Ratchasima,
  • Jim Thompson Farm in der Provinz Nakhon Ratchasima

    Jim Thompson Farm in der Provinz Nakhon Ratchasima

  • der Nong Nooch Tropengarten in Chon Buri,
  • Nong Nooch Tropengarten in Chon Buri

    Nong Nooch Tropengarten in Chon Buri

  • das Buffalo Village in Suphan Buri,
  • Buffalo Village in Suphan Buri

    Buffalo Village in Suphan Buri

  • Woodland Muang Mai in der Provinz Nakhon Pathom,
  • Woodland Muang Mai in der Provinz Nakhon Pathom

    Woodland Muang Mai in der Provinz Nakhon Pathom

  • die alte Stadt in Samut Prakan,
  • alte Stadt in Samut Prakan

    alte Stadt in Samut Prakan

  • das Siam Niramit Theater in Bangkok
  • Siam Niramit Theater in Bangkok

    Siam Niramit Theater in Bangkok

  • sowie das Phuket Fantasea Theater.
  • Phuket Fantasea Theater

    Phuket Fantasea Theater

Der Ankündigung zufolge hat das Ministerium speziell diese Orte ausgewählt, um sie für ihr kulturelles Erbe zu ehren

Das Ministerium möchte dabei auch gleichzeitig die breite Öffentlichkeit dazu ermutigen, das kulturelle Erbe sowohl auf lokaler als auch auf nationaler Ebene zu fördern.

Allerdings sind sich die thailändischen Medien darüber einig, dass das Hinoki Land in Chiang Mai nicht gerade sehr „ thailändisch „ aussieht. „ Das Hinoki Land sollte nicht in Thailands Top 10 Liste der wichtigsten Kulturdestinationen aufgenommen werden, da es lediglich eine japanische Touristenattraktion mit demselben Namen kopiert „.

Das Ministerium erwähnte jedoch nicht die Kriterien für seine Auswahl, was die Öffentlichkeit und die thailändischen Medien dazu veranlasste, sich über die Auswahl zu wundern. Ein Kulturförderer aus Chiang Mai sagte, ihr Büro habe Hinoki Land nicht nominiert, aber dies sei vom Hauptquartier in Bangkok getan worden.

Das Kulturministerium lehnte es auf Nachfragen der Presse ab, die Auswahlkriterien zu erläutern, und erklärte dazu nur, seine Beamten seien zu einer Besprechung zusammengekommen, um das Thema zu erörtern, und würden die Kriterien für ihre Entscheidung heute (14. Mai) offenlegen.

“ Ich bin sehr überrascht, dass das Kulturministerium das Hinoki Land zu einem der Top 10 Kulturstätten in Thailand nominiert hat, da das Hinoki Land Japans beliebtes Reiseziel imitiert „, sagte Phakkhanan Winitchai, der Direktor der Tourismusbehörde des thailändischen Büros in Chiang Mai.

„ Das Ministerium sollte die Auswahlkriterien offenlegen. Wenn das Kriterium behauptet, auf der thailändischen Kultur zu beruhen, ist es möglicherweise nicht gerade sehr glaubwürdig. Wenn der Ort jedoch aufgrund seines internationalen Werts ausgewählt wurde, kann er auf der Top 10 Liste bestehen bleiben “, fügte er hinzu.

 

  • Quelle: The Thaiger, The Nation