Der neue Verkehrsminister will das Tempolimit auf allen großen Straßen auf 120 km / h erhöhen

Der neue Verkehrsminister will das Tempolimit auf allen großen Straßen auf 120 km / h erhöhen

Bangkok. Der neue Verkehrsminister Saksayam Chidchob, dessen Familie für seine Rennstrecke im Isaan (Buri Ram) bekannt ist, will das Tempolimit auf allen großen Straßen und den Hauptstraßen in Thailand erhöhen. Der Vorschlag des neuen Verkehrsministers gehörte zu einer ganzen Reihe von Maßnahmen, die gestern (30. Juli) auf einer Sitzung des Verkehrsministeriums vorgeschlagen wurden. Das Verkehrsministerium möchte weiterhin die Arbeitsplätze und die Zuständigkeiten der Beamten unter den Führungskräften neu aufteilen.

Verkehrsminister Saksayam Chidchob

Verkehrsminister Saksayam Chidchob

Verkehrsminister Saksayam möchte, dass gleich mehrere Angelegenheiten innerhalb des nächsten Monats geregelt werden, um die Sicherheit auf den Straßen zu verbessern, den wirtschaftlichen Druck auf die Öffentlichkeit zu verringern und um den Komfort der Bevölkerung zu verbessern.

Eine der vorgeschlagenen Maßnahmen besteht darin, das Tempolimit auf allen vier Fahrspuren auf den großen Straßen und den Hauptstraßen auf 120 Kilometer pro Stunde zu erhöhen. Dies würde gleichzeitig auch mehr Autobahnen und mehr Schnellstraßen bedeuten, sagte er gegenüber Manager Online.

Verkehrsminister Saksayam sagte weiter, dass dies vor allen Dingen den Verkehrsfluss verbessern würde. Die meisten Unfälle ereigneten sich auf zweispurigen Straßen und waren auf schlechtes Fahren zurückzuführen, fügte er weiter hinzu.

Einige Abschnitte von Straßen, wie zum Beispiel die Chonburi Autobahn, haben bereits eine Höchstgeschwindigkeit von 120 km / h. Dies würde jedoch, wenn sein Vorschlag angenommen wird, gleichzeitig auch für alle Abschnitte und für alle großen Straßen im ganzen Land gelten, fügte er hinzu.

Das Verkehrsministerium wird zunächst die Polizei konsultieren, um die diesbezüglichen notwendigen Änderungen vorzunehmen.

Darüber hinaus möchte der Minister, dass die Straßenarbeiten an der Rama 2 Straße in Bangkok und an anderen Orten schnell abgeschlossen werden. Er möchte weiterhin, dass die PM 2,5 Emissionen von Lastkraftwagen und Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs beseitigt werden. Er schlägt deshalb weiter vor, in Bangkok und in Phuttamonthon (mit gewissen Ausnahmen), von Mitternacht bis 4 Uhr morgens alle Lkw verbieten.

Verkehrsminister Saksayam schlägt weiterhin auch eine Senkung der Gebühren für Schnellstraßen, Autobahnen und Mautstraßen vor. Er möchte damit die wirtschaftliche Belastung der Öffentlichkeit verringern. Verkehrsminister Saksayam geht dabei von einer Senkung der Gebühren von 5 – 10 Baht aus.

Im Zuge seiner Vorschläge hat der Minister auch versprochen, dass das Problem mit dem Grab Taxi in spätestens drei Monaten gelöst sein wird.

Die Familie (Chidchob) ist vor allem dafür bekannt, dass sie in ihrer nordöstlichen Hochburg in Buriram eine Moto-GP Strecke betreibt.

 

  • Quelle: Manager Online