Laut einer Studie ist Thailand der dritte Gewinner gegen die Armut

Laut einer Studie ist Thailand der dritte Gewinner gegen die Armut

Bangkok. Gemessen an den letzten 30 Jahren hat Thailand das Einkommen seiner Bevölkerung erfolgreich verbessert und es damit Weltweit zu den Top 3 der großen Länder mit mehr als 50 Millionen Einwohnern geschafft. Die Informationen wurden von Gzero Media am 17. Juni 2019 unter der Überschrift „Grafische Wahrheit: Die größten Gewinner gegen die Armut“ veröffentlicht.

Das nachfolgende Diagramm basiert dabei auf den Informationen der Weltbank.

 

 

In der Aufstellung von Gzero Media verliert Thailand mit 56,9 Punkten gegen China als Sieger (71,1 Punkte) und Vietnam als Zweiter mit 65,4 Punkten.

Die Informationen vergleichen, wie sich die Armutsquote in den Ländern mit mehr als 50 Millionen Einwohnern in den letzten 30 Jahren verbessert hat. Thailand hat seine Bürger mit einem Einkommen von weniger als 165 Baht pro Tag erfolgreich um 56,9 % gegenüber der Armutsrate von 1990 bis 1995 reduziert.

Im Zeitraum von 1990 bis 1995 hatten 63 % der thailändischen Bürger ein Einkommen von weniger als 165 Baht pro Tag. Im Jahr 2019 hatten dagegen nur noch 9 % der thailändischen Bürger ein Einkommen von weniger als 165 THB pro Tag, obwohl die Summe sehr klein ist und fast unmöglich zum Lebensunterhalt scheint.

Außerhalb von Bangkok und außerhalb der Hauptstädte jeder Provinz ist ein großer Teil der thailändischen Staatsbürger ein Landwirt, sei es ein Reisbauern oder eine andere Art von Landwirten die sich um den Anbau von Obst oder Gemüse kümmern. Viele der Bürger leben dabei allerdings mit ihren Familien zusammen und ermöglichen so das Teilen und das Überleben.

Dagegen ist die weltweite durchschnittliche Armutsquote ebenfalls um 21,1 % gesunken. Der Gewinner China übernimmt alle Nationen bei der Verbesserung der Lebensbedingungen seiner Bevölkerung mit einem landesweiten durchschnittlichen Anstieg von 71,1 %. Vietnam, das Zweitplatzierte Land, kann mit einer beeindruckenden Zahl von 65,4 % hinter China folgen.

Thailand ist in den letzten 30 Jahren bei der Verbesserung der Lebensbedingungen seiner Bevölkerung auf Platz drei Hoch geklettert und überzeugt dabei mit 56,9 %.

 

Laut einer Studie ist Thailand der dritte Gewinner gegen die Armut

Laut einer Studie ist Thailand der dritte Gewinner gegen die Armut

 

Gzero Media gibt weiter an, dass im Vergleich zu vor 30 Jahren mindestens eine Milliarde Menschen aus der Armut herausgetreten sind. Dies ist ein großer Schritt vorwärts in eine Welt, in der jeder die gleichen Chancen im Leben und die Möglichkeit haben sollte, um seine eigene Zukunft zu gestalten.

 

  • Quelle: Thai Residents, Gzero Media, Daten der Weltbank