Video über einen freundlichen Elefant, der einen Autofahrer im Khao Yai Nationalpark "begrüßt"

Video über einen freundlichen Elefant, der einen Autofahrer im Khao Yai Nationalpark „begrüßt“

Nakhon Ratchasima. Am Dienstagnachmittag 29. Oktober „begrüßte“ ein 35 Jahre alter freundlicher Elefant einen Autofahrer im Khao Yai Nationalpark, indem er es sich auf seinem Auto gemütlich machte. Der Autofahrer hatte sich offensichtlich nicht an die Anweisungen gehalten, wie sich Besucher und Touristen beim Anblick der Tiere verhalten sollen.

Duea, ein 35-jähriger Elefantenbulle wurde am Dienstagnachmittag neben einem in der Thanarat Straße geparkten Auto im Park des Bezirks Pak Chong in der Provinz Nakhon Ratchasima gesehen. Der Elefant näherte sich gemütlich dem geparkten Fahrzeug und wanderte dann über und hinter das Auto, bevor er es sich mit seinem Gewicht auf dem Dach des Autos nieder ließ.

 

Video über einen freundlichen Elefant, der einen Autofahrer im Khao Yai Nationalpark "begrüßt"

Video über einen freundlichen Elefant, der einen Autofahrer im Khao Yai Nationalpark „begrüßt“

 

Obwohl das Auto in Mitleidenschaft gezogen wurde behielt der Fahrer die Ruhe und konnte sich schließlich mit seinem PKW langsam von dem Elefanten wieder entfernen. In dem Video ist zu sehen, dass die Heckscheibe kaputt war und auch das Dach und die Karosserie von dem Gewicht des Elefanten beschädigt waren.

 

 

Aus dem Bericht in der Bangkok Post geht nicht hervor, wie viele Personen sich bei der Begrüßung des Elefanten im Auto befanden. Aber es schien zumindest so zu sein, dass keiner der Insassen verletzt wurde.

 

Aus dem Bericht in der Bangkok Post geht nicht hervor, wie viele Personen sich bei der Begrüßung des Elefanten im Auto befanden. Aber es schien zumindest so zu sein, dass keiner der Insassen verletzt wurde.

Die Mitarbeiter des Khao Yai Nationalpark schickten am Dienstagabend eine Nachricht auf der Facebook Seite des Parks mit einem Bild des Elefanten. In ihrem Kommentar schreiben sie dazu, dass Duea während der Übergangszeit zwischen der Regen- und der Kältesaison immer aus dem Dschungel herausgekommen war, um die Touristen auf der Straße zu „grüßen“.

 

 

Der Park erinnerte alle Besucher und Touristen noch einmal daran, dass die Fahrer ihre Fahrzeuge mindestens 30 Meter vor einem ankommenden Elefanten entfernt anhalten und den Motor nicht abstellen sollen. Falls sich ihnen das Tier nähert, sollen sie ruhig bleiben und den Motor falls sie ihn abgeschaltet haben auch erst dann wieder anschalten, wenn sich der Elefant ebenfalls wieder mindestens 30 Meter von ihnen entfernt hat.

„Halten Sie das Auto nicht an, um Fotos von den Elefanten zu machen, da dies eine Gefahr für Sie und Ihr Fahrzeug darstellt“, warnen die Mitarbeiter des Khao Yai Nationalpark.

 

Duea

Duea

Ein genauerer Blick auf Duea, den berühmten wilden Stoßzahn. (Foto vom Facebook-Account des Khao Yai Nationalparks)

Die Regeln bei der Begegnung mit Elefanten:

  • Halten Sie einen Abstand von mindestens 30 Metern zu den Elefanten und fahren Sie zurück, wenn Dickhäuter sich dem Auto nähern.
  • Lassen Sie den Motor immer laufen.
  • Lassen Sie das Licht nachts an, aber verwenden Sie niemals Blinker.
  • Steigen Sie niemals aus dem Auto und nähern Sie sich nicht den Elefanten.
  • Elefanten haben ein gutes Gehör; wenn Sie den Motor abstellen, nähern diese sich dem Auto.
  • Wenn ein Auto vor Ihnen fährt, achten Sie auf ausreichenden Abstand zu diesem Fahrzeug.
  • Wenn sich Elefanten nähern, fahren Sie langsam in die Richtung, in der sich die wenigsten Elefanten befinden.
  • Stoppen Sie ihr Auto nicht, um die Elefanten zu beobachten oder zu fotografieren.
  • Benutzen Sie niemals Ihre Hupe und machen Sie keine lauten Geräusche.
  • Benutzen Sie beim Fotografieren kein Blitzlicht.

 

 

  • Quelle: Bangkok Post, Facebook-Account des Khao Yai Nationalparks