Der Khao Yai National Park warnt Touristen vor diebischen Affen

Der Khao Yai National Park warnt Touristen vor diebischen Affen

Nakhon Ratchasima. Ein Mitarbeiter des Khao Yai Nationalparks in der Provinz Nakhon Ratchasima, Herr Aram Taphiran, warnt alle Besucher und Touristen vor den diebischen Affen im Nationalpark. Er warnt dabei nicht nur die normalen Touristen sondern vor allen Dingen die Touristen, die zum Campen und / oder zum Übernachten in den Nationalpark kommen. Diese Touristen bringen in der Regel viel mehr Gegenstände und vor allen Dingen Lebensmittel mit in den Park.

 

 

Die Affen sind nicht dumm und haben im Laufe der Jahre gelernt, dass die kalte Jahreszeit die Hochsaison für den Khao Yai Nationalpark ist und dementsprechend viele Besucher in den Park strömen. Die Affen wissen das. Sie wissen aber auch, dass die Touristen morgens ihr Essen zubereiten, und damit den Affen ungewollt ein großes offenes Buffet zur Verfügung stellen, sagt Herr Aram weiter.

 

Der Khao Yai National Park warnt Touristen vor diebischen Affen

Der Khao Yai National Park warnt Touristen vor diebischen Affen

 

Es gibt mittlerweile viele große Affenfamilien im National Park. Die meisten von ihnen werden schon am frühen Morgen herauskommen und Ihre Habseligkeiten durchsuchen und dabei auch ein oder zwei Gegenstände stehlen, je nachdem, was ihnen gerade gut gefällt.

Das Problem mit den Affen ist, dass Sie nicht mit ihnen verhandeln oder ihnen sagen können, dass sie Ihre Gegenstände nicht stehlen sollen.

Die Affen zielen aber nicht nur auf das Hab und Gut der Touristen ab. Die Dorfbewohner in der Region können ein Lied davon singen und kämpfen täglich damit, ihre wertvollen Habseligkeiten an die Affen zu verlieren.

 

 

Den Touristen wird dringend geraten, ihre Gegenstände niemals im Freien, wie vor den Zelten oder auf der Rückseite des Lastwagens zu lagern oder auch nur dort für kurze Zeit abzulegen. Die Affen können Säcke öffnen und nehmen sich, was auch immer sie gerade wollen, auch wenn sie nicht wissen, wie sie mit den Waren umgehen oder was sie damit machen sollen.

Den Bürgern und Touristen, die den Khao Yai Nationalpark besuchen möchten, wird daher dringend empfohlen, stets auf die Affen zu achten und sie nicht zu unterschätzen. Die Affen werden herauskommen und an der Straße und entlang der Gehwege auf die Opfer warten. Die Touristen, die ihre Fahrzeuge mitbringen möchten, müssen darauf achten, die Affen auf der Straße nicht zu überfahren.

 

 

Es wird ihnen empfohlen, ihre Habseligkeiten auf dem Dach ihrer Fahrzeuge sicher zu verstauen, da die Affen auch versuchen werden, durch die offenen Scheiben oder Türen in ihr Fahrzeug zu gelangen.

Für diejenigen unter den Besuchern, die planen, dorthin zum Camping zu fahren, wird geraten, dass Sie Ihre Sachen sicher und geschützt aufbewahren. Die Affen werden ihnen in aller Ruhe dabei zusehen, wie Sie Ihre Sachen von ihrem Fahrzeug zu den Zelten tragen. Während Ihrer Abwesenheit holen die Affen dann die Waren einfach wieder ab.

Wenn Sie zufällig einen Affen mit Ihren persönlichen Gegenständen finden, wird ihnen ebenfalls dringend empfohlen, den Affen, so schwer es ihnen auch fallen mag, einfach wieder gehen zu lassen. Sie werden sich normalerweise wehren, sich an den Gegenständen festkrallen oder sogar versuchen, sie zu beißen.

Ein Cafébesitzer im Park gab an, dass die Affen gerade zu dieser Jahreszeit sehr aktiv sind und regelmäßig Tassen und Flaschen klauen oder sie zerbrechen.

 

  • Quelle: INN News, Thai Residents