Tourismusbehörden renovieren alte Klongs als neue Touristenattraktionen in Bangkok

Tourismusbehörden renovieren alte Klongs als neue Touristenattraktionen in Bangkok

Bangkok. Die thailändische Tourismusbehörde „Tourism Authority of Thailand“ (TAT) lässt einige der berühmten alten Klongs (Kanäle) in Bangkok renovieren. Bangkoks alter Spitzname das „Venedig des Ostens“ wird langsam wieder lebendig,da nicht nur die Tourismusbehörde sondern auch die örtlichen Kommunalbehörden versuchen, einige der berühmten Klongs (Kanäle) der Stadt als neue Touristenattraktionen zu nutzen.

Einer der davon betroffenen Klongs ist der Prawet Burirom Kanal. Er verläuft östlich von der Stadt in Richtung des internationalen Flughafen Suvarnabhumi.

Im Mai dieses Jahres (2019) wurde einer der alten Klongs, der King Lord Klong, ebenfalls umfassend renoviert und ist mittlerweile wieder zu einem geschäftigen neuen Treffpunkt für Einheimische und Besucher aus aller Welt geworden.

 

 

Der neue Klong Lord bietet jetzt klares Wasser, und nicht mehr wie früher die schwarze schmutzige Sauerei. Der Klong wurde komplett überarbeitet und saniert und neu gestaltet. Die Metropole und Verwaltung von Bangkok (BMA) rüstet den Kanal noch weiter auf und sagt, sie werde ihn zu einer der wichtigsten Touristenattraktionen Bangkoks entwickeln.

Die BMA möchte damit an seine wichtige Identität während der Regierungszeit von König Rama V zu erinnern. An den Ufern des Klong gibt es auch einen beliebten Nachtmarkt in der Gegend.

Die Umgebung wurde ebenfalls renoviert und zu einem Erholungsort ausgebaut, nachdem das außerordentliche Komitee Gesetze untersucht hatte, die beim Management der inneren Rattanakosin Insel und der angrenzenden Gebiete angewendet wurden.

Das BMA hat kürzlich an der Verschönerung des inneren Rattanakosin Inselgebiets gearbeitet und mithilfe des Phra Nakhon Bezirksamtes und des Büros des Ständigen Sekretärs des Verteidigungsministeriums weitere Leitlinien für die Wiederherstellung des Kanals erarbeitet.

Das Phra Nakhon Bezirks Büro hat den Schlamm aus dem Kanal ausbaggern und entfernen lassen. Es hat auch sauberes Wasser vom Fluss Chao Phraya abgeleitet, um das Wasser im Kanal aufzufüllen, was zu einer viel besseren Wasserqualität geführt hat.

Eine Untersuchung der Umgebung durch Agrarwissenschaftler des Umweltministeriums ergab, dass verschiedene Arten von Bäumen wie Jackfrucht, Eisenholz, Lagerstroemia, Tamarinde und Teufelsbaum gepflanzt wurden. Es gibt auch Bäume wie Pipals und Manila Tamarinde, die hier ganz natürlich vorkommen. Die BMA wird ihre Zweige und Wurzeln entsprechend der Struktur des Zementdamms abschneiden, um ihn weiter attraktiv zu machen.

Der Khlong Prawet Burirom Kanal, gefolgt vom Khlong Bang Luang Kanal sollen ebenfalls im nächsten Jahr zu neuen Touristenzonen und Anziehungsorten für die Stadt Bangkok werden. Die Arbeiten werden von der Abteilung für Kultur, Sport und Tourismus unter der Leitung der Stadtverwaltung von Bangkok (BMA) durchgeführt.

Es wurde ein Artikel veröffentlicht, der vorschlägt, dass Thailand den Tourismus entlang einiger der 1.825 Kanäle des Landes fördern sollte, da internationale Touristen gerne Bootsfahrten unternehmen, um die traditionellen Lebensweisen Thailands kennenzulernen.

 

Tourismusbehörden renovieren alte Klongs als neue Touristenattraktionen in Bangkok

Tourismusbehörden renovieren alte Klongs als neue Touristenattraktionen in Bangkok

 

„Wir führen eine Untersuchung des Khlong Prawet Burirom Kanals durch und werden uns 2020 dem Khlong Bang Luang Kanal zuwenden, in dem sich viele schwimmende Märkte befinden. Dabei werden wir auch in Zusammenarbeit zwischen den zuständigen Behörden und den örtlichen Gemeinden spezielle Routen für die Touristen entwickeln und ausarbeiten“, sagte ein Mitglied des Vermessungsteams.

Währenddessen organisieren die Verkehrs- und Transportabteilung und die Krungthep Thanakom Company an Wochenenden und Feiertagen von 08:00 bis 18:00 Uhr kostenlose Bootsfahrten vom Bang Wa Pier zum Wat Kamphaeng Bang Chak Pier in der Nähe des Khlong Bang Luang Markts.

Kostenlose Bootsfahrten werden auch vom Bang Wa Pier zu den Pfeilern entlang des Chao Phraya angeboten: Wat Intharam, Saphan Phut, Rachinee und Tha Chang; von 6 bis 9 Uhr (alle 30 Minuten) und von 9 bis 19 Uhr (jede volle Stunde).

 

  • Quelle: Bangkok Post, The Nation Thailand